Die Carl-Fuhlrott-Realschule profitiert von der Auflösung der Hauptschule und hat mehr Anmeldungen.

Mettmann
110 Schüler haben sich an der Realschule angemeldet.

110 Schüler haben sich an der Realschule angemeldet.

Archiv

110 Schüler haben sich an der Realschule angemeldet.

Mettmann. Die Verwaltung stellte im Schulausschuss die Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen vor. Insgesamt wurden für das am 1. August begonnene Schuljahr 380 Schüler der vierten Klassen an weiterführenden Schulen angemeldet. Von diesen 380 Schülern werden 308 in den beiden Gymnasien und in der Realschule in Mettmann unterrichtet. Dies entspricht einen Anteil von 81,05 Prozent. Im vergangenen Jahr betrug dieser Anteil 78,4 Prozent. 72 Mettmanner Schüler der vierten Klassen (18,95 Prozent) besuchen auswärtige weiterführende Schulen. Im letzten Schuljahr waren dies noch 69 Schüler.

Spitzenreiter ist die Gesamtschule Heiligenhaus. 21 Mettmanner Schüler der vierten Grundschulklassen wechselten nach Heiligenhaus. Es folgt die Carl-Fuhlrott-Hauptschule in Erkrath mit sechs Kindern aus Mettmann, ebenfalls sechs Schüler aus der Kreisstadt besuchen die Liebfrauen-Realschule in Ratingen.

Die Carl-Fuhlrott-Realschule (CFR) in Mettmann profitiert auch von der auslaufenden Hauptschule am Borner Weg. Zur Erinnerung: An der Hauptschule können keine Kinder mehr für die Klasse 5 angemeldet werden. Die Hauptschule wird mit Ende des Schuljahres 2017/2018 komplett aufgelöst. 110 Schüler wurden insgesamt an der CFR angemeldet. Die Klasse 5 wird vierzügig geführt. 120 ehemalige Viertklässler besuchen jetzt das Konrad-Heresbach-Gymnasium, 91 das HHG. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer