Die Mitarbeiterinnen der Bürgerbüros im Kaiserhof an der Bahnstraße und am Hochdahler Markt wurden wegen des völlig neuen Antragverfahrens intensiv geschult. Aber eine Überlastung der Bürgerbüros ist wahrscheinlich.

Erkrath. Am 1. November wird in Deutschland der neue Personalausweis mit Chip, biometrischem Foto und Fingerabdrücken eingeführt. Wegen Allerheiligen besteht somit am Dienstag erstmals die Möglichkeit, den Ausweis in Erkrath zu beantragen.

Verzögerungen auch bei Müllsäcken und Theaterkarten

Die Mitarbeiterinnen der Bürgerbüros im Kaiserhof an der Bahnstraße und am Hochdahler Markt wurden wegen des völlig neuen Antragverfahrens intensiv geschult. Trotzdem geht die Verwaltung davon aus, dass es wegen des großen Interesses am neuen Personalausweis und der zeitintensiven Antragsbearbeitung Wartezeiten gibt. Auch bei der Ausgabe von Müllsäcken, dem Kauf von Theaterkarten oder der Beantragung eines neuen Reisepasses kann es zu Verzögerungen kommen.

Die Stadt empfiehlt daher, in den ersten zwei Wochen im November die Bürgerbüros nur in dringenden Angelegenheiten aufzusuchen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer