Als Vorgeschmack auf die Tour de France wird erstmalig eine Radfahrgruppe in den Umzug integriert.

Als Vorgeschmack auf die Tour de France wird erstmalig eine Radfahrgruppe in den Umzug integriert.
Fantasievoll kostümierte Narren verwandeln die Stadt in ein Farbenmeer.

Fantasievoll kostümierte Narren verwandeln die Stadt in ein Farbenmeer.

Dietrich Janicki

Fantasievoll kostümierte Narren verwandeln die Stadt in ein Farbenmeer.

Mettmann. Die Mettmanner Jecken stehen schon in den Startlöchern: Am Samstag, 25. Februar, heißt es ab 14.30 Uhr „De Zoch kütt!“. Cheforganisator Jens-Christian Holtgreve hat eine gute Nachricht für alle Narren im Gepäck. Der närrische Lindwurm kann wieder durch die Innenstadt ziehen und muss nicht einen Umweg über die Talstraße und Breite Straße wie im vergangenen Jahr machen.

Noch vor Weihnachten haben die Zugorganisatoren zusammen mit der Polizei, dem Bauhof und der Ordnungsbehörde eine Begehung des Zugweges vorgenommen. Das Ergebnis: Der Zug kann wieder durch die Freiheitstraße und Neanderstraße ziehen. Der aktuelle Zugweg in diesem Jahr: Start Hammerplatz, Hammerstraße, Schwarzbachstraße, Um den Jubiläumsplatz, Johannes-Flintrop-Straße, Rechts in die Freiheitstraße (Fußgängerzone), Freiheitstraße, Neanderstraße, 100 Meter auf der Ringstraße, Gartenstraße, Bismarckstraße, Neanderstraße, Freiheitsstraße, links in die Flintropstraße, Schwarzbachstraße, Hammerstraße, Hammerplatz (Zugende).

Auf dem Jubiläumsplatz findet ebenfalls wieder im Vorfeld die mittlerweile beliebte Zugparty „De Zoch kütt“ ab 12 Uhr statt. Bei guter Laune, Karnevalsmusik und natürlich guter Verpflegung ist schon beste Stimmung vor dem Karnevalszug garantiert.

Das Festkommitee nimmt noch Anmeldungen entgegen

Während des Zuges wird das Dream-Team bestehend aus Tanja Bamme und dem ehemaligen Bürgermeister Bernd Günther wieder für die erklärenden und passenden Kommentare zum Zuggeschehen sorgen. In diesem Jahr steht der Mettmanner Karnevalszug unter dem Motto „Mettmann, Tour de Chance“. In Vorausschau auf die Tour de France im Juli dieses Jahres, die ja mitten durch Mettmann führt, kann jeder schon mal üben, den Fahrern der Tour einen imposanten Empfang zu bereiten. Holtgreve: „Wir möchten jeden Mettmanner einladen, sich samt Fahrrad und entsprechender Radmontur am 25. Februar bis 14 Uhr auf dem Hammerplatz einzufinden, um an der Tour de Chance teilzunehmen und den Karnevalszug als Peloton (Fahrerfeld) zu unterstützen.“

Anmeldungen (Fußgruppe/Wagengespann) werden ab sofort gerne entgegen genommen. „Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir die Teilnehmer die Anmeldungen möglichst schnell an uns zurück zu senden“, sagt Holtgreve. Sämtliche Unterlagen stehen auch zum Download auf der Homepage des FKK Mettmann bereit. Anmeldeschluss ist der 15. Februar. Die Teilnahme am Karnevalsumzug ist kostenfrei. Für Sicherheitspersonal („Rad-Engel“) müssen die angemeldeten Gruppen selbst sorgen.

Der Termin zur abschließenden Vorbesprechung des Umzugs wird Freitag, 17. Februar, ab 19.11 Uhr im Frankenheim sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer