Jede Menge Ärger um Baustellen, Verkehrschaos und verkaufte Parkplätze.

Noch sieht Mettmanns neue Einkaufswelt wie ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Königshof-Galerie sorgte das ganze Jahr über für jede Menge Gesprächsstoff und hielt die Geürchteküche am Kochen.
Noch sieht Mettmanns neue Einkaufswelt wie ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Königshof-Galerie sorgte das ganze Jahr über für jede Menge Gesprächsstoff und hielt die Geürchteküche am Kochen.

Noch sieht Mettmanns neue Einkaufswelt wie ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Königshof-Galerie sorgte das ganze Jahr über für jede Menge Gesprächsstoff und hielt die Geürchteküche am Kochen.

Schreibt Schützengeschichte: Cornelia Lanzmich wird 1. Brudermeisterin der St. Sebastianer. Archiv

Bürgermeister Bernd Günther mit dem Glasfaserkabel: Hinter ihm steht Peter Kroppen von der Telekom.

Stefan Fries, Bild 1 von 3

Noch sieht Mettmanns neue Einkaufswelt wie ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Königshof-Galerie sorgte das ganze Jahr über für jede Menge Gesprächsstoff und hielt die Geürchteküche am Kochen.

Mettmann. Ein Jahr geht zu Ende. Wir schauen noch einmal zurück auf einige Ereignisse in 2012.

Januar

16. Eine Schützin hat das Sagen: Nach 575 Jahren hat erstmals in der Geschichte der St. Sebastianus Schützenbruderschaft eine Frau das Sagen: Cornelia Lanzmich wird 1. Brudermeisterin.

150 Jahre GVM: Die Gesellschaft Verein zu Mettmann (GVM) wird 150 Jahre alt – und muss im Herbst erkennen, dass das Vereinshaus an der Beckershoffstraße nicht gehalten werden kann, eine Sanierung wäre zu teuer.

30. Neue Töne: Nach mehr als zehn Jahren sind die Restaurierungsarbeiten an der Orgel in St. Lambertus abgeschlossen.

Februar

5. DSDS: Chris Schwab, HHG-Schüler, schafft es unter die besten zwölf Musiker der Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Am 21. Februar ist für ihn aber alles zu Ende.

9. Land des Lächelns: Erstmals sind chinesische Schüler zu Gast am HHG; im Herbst reisen HHG-Schüler nach China.

24. Halbes Jahrhundert: Das Autohaus Gottfried Schultz gibt es in Mettmann seit 50 Jahren.

März

3. „Et hätt noch immer jut jejangen“: Trotz vieler Sicherheitsauflagen zieht der Karnevalszug doch – nur nicht mehr durch die Oberstadt. Dort ist’s zu eng, zu gefährlich.

17. Bürgerprotest ist zu spät: In Metzkausen wollen Bürger den Abriss der maroden Treppe An den vier Flöthen verhindern. Ihr Protest kommt zu spät. Die Stadt reißt sie ab.

19. Vom Fuhrwerk zum Fuhrpark: Die Spedition Scharrenberg wird 125 Jahre alt.

20. Jubiläum: Der Rotary Club Mettmann feiert 30. Geburtstag.

22. Stadtwaldhaus vor dem Aus: Die Stadt hätte sich gerne von dem Haus getrennt. Doch da spielen die Bürger nicht mit. Der Rat beschließt, dass das Haus in städtischem Besitz bleibt.

April

2. Club-Fusion: Der Mettmanner Tennis-Club (MTC) 1980 und der Tennis- und Hockey-Club Mettmann (THCM) verschmelzen zum MTHC.

4. Datenautobahn: Die Telekom gibt bekannt, dass Mettmann als erste Stadt in NRW das Glasfasernetz bis in die Haushalte bekommt – zum Nulltarif. Dafür wird bis heute gebuddelt. Viele Bürger sind über die Ausführung der Arbeiten für die Zukunftstechnologie sauer.

12. Kampf in Obschwarzbach: Der Bürgerverein beschließt, einen Trägerverein zu gründen, um das evangelische Gemeindehaus für die Obschwarzbacher zu retten. Der Kirche kann das Haus nicht mehr unterhalten.

Mai

3. Es geht los: Bürgermeister Günther macht mit einem Bagger den ersten Spatenstich fürs Sportzentrum „Auf dem Pfennig“.

11. Gesang mit Tradition: Der MGV Quartettverein-Rheingold wird 110 Jahre alt.

12. Wohnquartier: Am Stadtwald erfolgt der Spatenstich für 243 Wohneinheiten: 153 Häuser, 74 Eigentumswohnungen sowie 16 Baugrundstücke.

22. Abschied: Der Werkschor von Georg Fischer (GF) gibt sein letztes Konzert: Sängermangel.

24. Großalarm: Bei Georg Fischer brennt ein Palettenlager, die Feuerwehr ist 16 Stunden im Einsatz, verletzt wird niemand.

Juni

3. Neonazis in Mettmann: Die Gaststätte „Lounge de Luxe“ gerät in die Schlagzeilen: Dort sollen mehrere Treffen von Neonazis stattgefunden haben.

18. Ein bekennender Mettmanner und Neandertaler: Professor Dr. Gert Kaiser, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Neanderthal Museum und ehemaliger Rektor der Uni Düsseldorf, wird 70 Jahre alt.

24. Neue Töne mit „Stage ME“: Mettmanner Rockmusiker gründen den Verein „Stage ME“.

Juli

7. Akropolis: Die Abrissarbeiten für die Königshof-Galerie beginnen. Bis heute steht der ausgehöhlte Baukörper des ehemaligen Karstadt-/Hertie-Gebäudes. Die Arbeiten ruhen noch. Die Bauruine wird von den Mettmannern Akropolis getauft, obwohl sie mehr aussieht, wie ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg.

15. Abschied: Dr. Peter Dach, stellvertretender Schulleiter am HHG, wird nach 34 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

26. Verkehrschaos: Bis zum 10. September soll es wegen der Sanierungsarbeiten an der Kreuzung Düsseldorfer Straße/Südring zu Verkehrsbehinderungen kommen, doch das Verkehrschaos dauert bis heute.

27. Handwerkliche Tradition: Der Schreinerbetrieb Wehrhahn feiert sein 100-jähriges Bestehen.

30. Rückkehr eines Superstars: Der Golf-Club wird 20 Jahre alt, dort lernte Martin Kaymer den Abschlag. Der Star kommt zur Feier und wird Ehrenmitglied.

August

1. Feuer: Durch einen Defekt an einem Wäschetrockner wird im Restaurant Pizzaleum ein Brand ausgelöst: Schaden: 500 000 Euro. Im Frühjahr 2012 soll das Restaurant wieder öffnen.

September

1. Wanderweg gesperrt: Der Eigentümer der Winkelsmühle sperrt wegen Bauarbeiten den Wanderweg und löst eine Protestwelle aus. Tage später ist der Weg wieder begehbar.

8. Ja zu Mettmann: Georg Fischer baut für 36 Millionen Euro eine neue Fertigungsanlage, mit der ab Juli 2012 Leichtbau-Gussteile für die Automobilindustrie gefertigt werden sollen.

9. Grundstein: In der großen Baugrube vor dem Evangelischen Krankenhaus wird der Grundstein gelegt. Die Klinik baut neu und auf dem alten Krankenhaus, für mehr Betten und mehr Service.

13. Aufregung um Verkauf von städtischen Flächen: Dass ein SPD-Ratsmitglied eine öffentliche Fläche an der Straße Am Hang kauft, die bis dahin als öffentlicher Parkpllatz genutzt wurden, sorgt bis heute für Aufregung. Die Bürger sind sauer, weil sie – anders als das Ratsmitglied – nichts von den Verkaufsabsichten der Stadt wussten.

29. Tödlicher Unfall: Auf dem Recyclinghof wird ein 88 Jahre alter Mann von einem Lastwagen erfasst und stirbt.

Oktober

3. Ausgezeichnet: Margarete Papenhoff und ihre Schwester Gabriele Rosslenbroich, die Betreiberinnen des Kinos, werden von Bundespräsident Wulff in Berlin mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet haben.

5. Geburtstag: Amnesty International Mettmann wird 40.

15. Frauenpower: Heike Glauer ist die erste Kaiserin in der 401-jährigen Geschichte des Bürger-Schützen-Vereins.

November

8. Eingemottet: Die historische Straßenbahn wird auf dem Kreisbauhof eingemottet, muss für den Bau des Kö-Karrees weichen.

25. Lichterglanz: Der 40. Blotschenmarkt wird eröffnet.

Dezember

1. Neue Mitte: Fürs neue Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde neben der Kirche Freiheitstraße in der Stadtmitte wird der Grundstein gelegt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer