Die 8. Karnevalsgala von Mettmann-Sport war am Samstag mit 400 Gästen „ausgebucht“.

Für ihren flotten und akrobatischen Tanz zum Thema „Dschinghis Khan“ feuerte die Narrenschar eine Rakete ab und forderte die Showtanzgruppe von Mettmann-Sport zu einer Zugabe auf.
Für ihren flotten und akrobatischen Tanz zum Thema „Dschinghis Khan“ feuerte die Narrenschar eine Rakete ab und forderte die Showtanzgruppe von Mettmann-Sport zu einer Zugabe auf.

Für ihren flotten und akrobatischen Tanz zum Thema „Dschinghis Khan“ feuerte die Narrenschar eine Rakete ab und forderte die Showtanzgruppe von Mettmann-Sport zu einer Zugabe auf.

Für ihren flotten und akrobatischen Tanz zum Thema „Dschinghis Khan“ feuerte die Narrenschar eine Rakete ab und forderte die Showtanzgruppe von Mettmann-Sport zu einer Zugabe auf.

Mettmann. Um 19.33 Uhr wurde es am Samstagabend höchste Zeit, auf die Pauke zu hauen. Das meinte nicht nur Achim Pohlmann, karnevalistischer Entwicklungshelfer aus Ratingen, auf der 8. Mettmanner Karnevalsgala. Und rund 400 Jecken ließen sich nicht zweimal bitten, sondern feierten ganz nach dem diesjährigen Motto "Hat die Kasse auch ein Loch - wir feiern doch!" ausgelassen.

Vor acht Jahren hatte Pohlmann die erste Gala, damals noch unter Federführung der Werbegemeinschaft "Mettmann Impulse", moderiert - und er ist der Mettmanner Narrenwelt treu geblieben. Inzwischen hat Mettmann-Sport die Veranstaltung übernommen. "Wir sind ausverkauft", freute sich Hauptorganisatorin Sandra Pietschmann - auch wenn einige Stühle in der schön geschmückten Neandertalhalle unbesetzt blieben.

Uschi Tackenberg verpflichtete die rheinischen Karnevalsgrößen

Literatin Uschi Tackenberg hatte wieder ein Programm zusammengestellt, das sich durchaus mit den großen Karnevalssitzungen in Düsseldorf oder Köln messen lassen konnte. "Dort ist das Fernsehen dabei und die Karten sind dreimal so teuer wie hier in Mettmann", meinte Wolfgang Robrahn von Mettmann-Sport. Ob "Manni der Rocker", die Band "De Fetzer" oder das Kölner Traditionskorps "Treuer Husar Blau-Gelb" - sie alle sind feste Größen im rheinischen Karneval.

Mit Achim Pohlmann kamnicht nur das Prinzenpaar DetlefI. und Andrea I. aus Ratingen, sondern auch Abordnungen der r Angergarde sowie der KG Homberger Feetz in die Neandertalhalle. Der erste Orden des Abends verlieh das Prinzenpaar an Mettmanns Bürgermeister Bernd Günther, der als unerschrockener Ritter unterwegs war.

Eines der originellsten Kostüme des Abends trug der Arzt Dr.Thomas Nasse. Er hatte sich eine aufgeschnittene Gießkanne auf den Kopf gesetzt. Ex-Bürgermeister Bodo Nowodworski kam als Schornsteinfeger, der Mettmanner Unternehmer Martin Preuss machte auf Atze Schröder mit Lockenkopf und großer Brille.

Für die Neandersterne wurde die erste Rakete des Abends abgefeuert

Am kommenden Samstag lädt Mettmann-Sport nach dem Karnevalsumzug zum Kinderkarneval in die Neandertalhalle ein. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls am kommenden Samstag, lädt Mettmann-Sport ab 19.33 Uhr zur großen Karnevalsparty in die Neandertalhalle ein. Der Eintritt kostet 16 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Blumenhaus Mettmann, Freiheitstraße 7.

Nachdem die Neandersterne der Mettmanner KG Rot-Weiß mit ihrer Solo-Tänzerin Larissa Seehaber die erste Rakete des Abends bekamen, sorgte auch die Show-Tanzgruppe von Mettmann-Sport mit ihrem Dschinghis-Khan-Tanz für Jubelstürme und eine Rakete. Dann ging es Schlag auf Schlag, gaben sich die Tanzcorps und Künstler die Klinke der Stadthalle in dieHand.

Die "Schlenderhaner Lumpe" wirbelten zur Bap-Musik von "Verdammt lang her" die Tänzerinnen meterhoch bis unters Hallendach. Den Bap-Klassiker hatten sie in "Das ist Mettmann" umgedichtet. Zum Ende des Programms bot das Kölner Tanzkorps "Treuer Husar Blau-Gelb" mit fast 100Uniformierten auf der Bühne ein beeindruckendes Schlussbild. Das Traditionskorps war direkt nach seinem Auftritt in der Prunksitzung im Gürzenich mit Reisebussen nach Mettmann gefahren. Danach spielte der Musik-Express Lieder, und die Narrenschar tanzte in den Sonntagmorgen hinein. "Eine tolle Gala", freuten sich die Gäste auf dem Tanzparkett.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer