Am Sonntag steigt das 10. Kartoffelfest auf Gut Katers.

wza_1500x746_734194.jpeg
Der Andrang ist groß: Das Kartoffelfest ist vor allem bei Familien sehr beliebt. Im Angebot stehen Ponyreiten, Kutschfahrten und eine Strohburg.

Der Andrang ist groß: Das Kartoffelfest ist vor allem bei Familien sehr beliebt. Im Angebot stehen Ponyreiten, Kutschfahrten und eine Strohburg.

privat

Der Andrang ist groß: Das Kartoffelfest ist vor allem bei Familien sehr beliebt. Im Angebot stehen Ponyreiten, Kutschfahrten und eine Strohburg.

Mettmann. Nachdem Landwirt Rolf Beckershoff im vergangenen Jahr eine wahre Odyssee durch die Mettmanner Amtsstuben erlebte, um das Kartoffelfest auf Gut Katers anzumelden und genehmigen zu lassen, hätte er fast aufgegeben.

Doch ein Jahr später sieht die Welt wieder ganz anders aus. Beckershoff: "Die Genehmigung für das Fest wurde von den zuständigen Ämtern der Stadt zügig bearbeitet und genehmigt.

Deshalb lädt die Familie Beckershoff in guter Tradition am Sonntag, 5. September, ab 11 Uhr zum nunmehr 10. Kartoffelfest auf ihren Hof in der Außenbürgerschaft ein. Angeboten werden Kartoffeln in jeder Form - ob beim Aufsammeln auf dem Feld oder schmackhaft zubereitet auf dem Teller.

Rund um die Knolle wird für Groß und Klein ein buntes Programm angeboten. Unter dem Motto "Ein Familienausflug auf den Bauernhof" können sich die Besucher beispielsweise von einem Trecker spazieren fahren lassen, Handwerken bei der Arbeit über die Schultern schauen oder eine Fahrt auf dem "Fliegenden Teppich" wagen.

Rolf Beckershoff legt großen Wert auf eine faire Preisgestaltung. "Wir möchten auch einkommensschwachen Familien die Möglichkeit bieten, einen schönen Sonntagsausflug zu machen", sagt der Landwirt. Viel zu entdecken und zu erleben gibt es vor allem für die kleinen Besucher.

Neben einem großen Sandkasten, der Strohburg, einem Strohschwimmbad, Ponyreiten und Kutschfahrten können die Kinder im Streichelzoo mit Schafen, Eseln und Kaninchen auf Tuchfühlung gehen. Erstmals mit dabei sind in diesem Jahr die Spielplatzpaten, die ihre mobile Wasserbaustelle mitbringen. Jacky Müller wird mit seiner Band für den richtigen Ton während des Festes sorgen.

Die Besucher werden gebeten, nicht auf den Feldrändern zu parken und unbedingt der Beschilderung zu folgen. Beckershoff: "Nur so kann ein problemloser Ablauf sichergestellt werden." Ausreichende Parkplätze sollen zur Verfügung gestellt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer