Seit zehn Jahren gibt es die Weinprobe mit Gala-Diner.

wza_1058x1500_728078.jpeg
Lotte Pfeffer, Vorsitzende des Bundesverbandes für ökologischen Weinbau „Ecovin“, lässt eigens für das Gala-Diner einen Termin platzen.

Lotte Pfeffer, Vorsitzende des Bundesverbandes für ökologischen Weinbau „Ecovin“, lässt eigens für das Gala-Diner einen Termin platzen.

Privat

Lotte Pfeffer, Vorsitzende des Bundesverbandes für ökologischen Weinbau „Ecovin“, lässt eigens für das Gala-Diner einen Termin platzen.

Mettmann. Wenn Hans-Werner Stahlschmidt von Wein redet, wird klar: Er liebt den Rebensaft. Er ist seine Leidenschaft. Vor Jahren hat der studierte Ingenieur sein Hobby zum Beruf gemacht, seinen Job an den Nagel gehängt, und sich ganz dem Wein hingegeben und mit seiner Frau einen Handel für die edlen Tropfen eröffnet.

Fünf-Gänge-Menü und verschiedene Weine

Und nicht nur das: Schnell hatte er viele Ideen wie er das "wunderbare Produkt", wie er Wein nennt, zu den Menschen bringt. Eine dieser Einfälle ist das Gala-Diner, seit mittlerweile zehn Jahren in Mettmann als Veranstaltung etabliert. Und auch in diesem Jahr lädt Stahlschmidt wieder ins Best Western Hotel ein, um verschiedene Weine zu einem Fünf-Gänge-Menü den Besuchern des Diners zu kredenzen.

Dieses Jahr gibt es auch Bioprodukte zum Verköstigen

Das Besondere in diesem Jahr: Stahlschmidt setzt bei seiner Weinauswahl auf Bioprodukte. Vorgestellt werden an dem Abend Bio-Weine aus Rheinhessen und Österreich. Dazu hat Stahlschmidt Lotte Pfeffer, Vorsitzende des Bundesverbandes ökologischer Weinbau "Ecovin" eingeladen. Sie hat einen Präsentationstermin in Kopenhagen, der ebenfalls auf den Abend des Gala-Diners fällt, abgesagt, um in Mettmann sein zu können.

"Darauf bin ich sehr stolz. Und sie wird umfangreich die Besonderheiten des Weines erklären können", sagt Stahlschmidt, der selber ins Schwärmen gerät, wenn er über Bioweine spricht: "Die Leute werden feststellen, dass Bioweine ganz anders schmecken, viel facettenreicher, als herkömmlich hergestellte Weine", sagt er.

Der Preis für den Abend, vom Sektempfang bis zum Digestif, beträgt 69 Euro. Reservierung unter der Telefonnummer 02102/895575 oder im Best Western Hotel unter 02104/9860.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer