Großeinsatz in Langenfeld: Ein 38-Jähriger soll von seinem Balkon aus Schüsse abgegeben haben. Spezialeinsatzkräfte stürmten die Wohnung und verletzten den Mann offenbar tödlich.

Großeinsatz: SEK-Einsatz - Mann schoß von Balkon - Schüsse fielen während der Festnahme
Spezialeinsatzkräfte am Einsatzort.

Spezialeinsatzkräfte am Einsatzort.

Patrick Schüller

Spezialeinsatzkräfte am Einsatzort.

Langenfeld. Auf der Rheindorfer Straße in Langenfeld kam es am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei. Wie ein Sprecher unserer Redaktion bestätigte, soll ein 38-jähriger Mann gegen 18.20 Uhr von seinem Balkon aus Schüsse abgegeben haben.

Alarmierte Einsatzkräfte sperrten daraufhin die Straße rund um das Mehrfamilienhaus weiträumig ab. Zusätzlich wurde ein Spezialeinsatzkommando angefordert.

Da Verhandlungen mit dem Mann scheiterten, stürmte um 21.40 ein SEK-Kommando die Wohnung. Dabei schoss der 38-Jährige auf die Beamten, die das Feuer erwiderten. Die Polizei bestätigte, dass der Mann getroffen und schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert wurde. Dort erlag der Mann seinen Verletzungen.

Das Motiv des polizeibekannten Mannes ist unklar. Seine Leiche wird nun von der Gerichtsmedizin untersucht.  Aus Neutralitätsgründen hat die Wuppertaler Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bei dem Einsatz wurde auch eine Beamtin verletzt. Nach Angaben der Polizei wurde sie von dem 38-Jährigen mit einem Laser geblendet. Die Polizistin wurde später im Krankenhaus behandelt. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer