Jurierte Ausstellung soll die Tour de France flankieren.

Jurierte Ausstellung soll die Tour de France flankieren.
Lothar Weuthen freut sich auf Bewerbungen.

Lothar Weuthen freut sich auf Bewerbungen.

Archiv/Fries

Lothar Weuthen freut sich auf Bewerbungen.

Mettmann. Auf Initiative des Mettmanner Künstlers Lothar Weuthen plant das Kunsthaus Mettmann anlässlich der Tour de France 2017 die erste ME|open|ART als jurierte Kunstausstellung. Das Kunsthaus Mettmann hofft, dass sich für dieses neue Mettmanner Kunstevent Sponsoren finden werden, um auch in den nächsten Jahren die ME|open|ART als themenbezogene Kunstausstellung mit anspruchsvoller Kunst in der Mettmanner Kunstszene zu etablieren.

Unter dem weit gefassten Thema „Radrennen” können sich für die Kunstausstellung alle gebürtigen und alle in Mettmann wohnenden oder arbeitenden Mettmanner Künstlerinnen/Künstler sowie Mitglieder des Kunsthauses Mettmann bewerben. Jeder Bewerber kann bis zu fünf figurative oder abstrakte Kunstwerke aus den Kunstsparten Malerei, Graphik, Zeichnung, Skulptur oder Fotografie dem Mettmanner Kunsthaus zur Jurierung einreichen. Die Werke sollen nicht älter als drei Jahre sein. Die Ausschreibungsunterlagen können ab dem 15. Februar auf der Internetseite www.kunsthaus-mettmann.de herunterladen werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2017.

Über die Zulassung zur Ausstellung entscheidet bis zum 30. Mai in einer nichtöffentlichen Sitzung eine vierköpfige Jury, die aus namhaften Künstlern und Kunstexperten besteht. Die Hängung und Präsentation der jurierten Kunstwerke im Kunsthaus Mettmann erfolgt durch ein Kuratorenteam. Es wird ein Jury- und ein Publikumspreis an die Künstler vergeben. Die Gewinner werden bei der Finissage bekannt gegeben.

Kontakt und Informationen gibt es im Kunsthaus Mettmann, Team ME|open|ART 2017, Telefon 0171/6991010 oder per E-Mail. cz

lothar.weuthen@web.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer