So sieht es also aus, das neue Pflaster für den Hochdahler Markt. Seit gestern können Bürger und Geschäftsleute sehen, worüber seit Monaten diskutiert wird. Das ist gut so.

Was aber hat eine solche Probepflasterung für einen Sinn, wenn die Verwaltung nicht gedenkt, die Meinung der Menschen zu Rate zu ziehen, wenn es gilt, sich für eine der beiden Grau-Varianten zu entscheiden?

Gar keinen, lautet die Antwort. Da wird eine Möglichkeit zur Mitbestimmung vorgegaukelt, wo gar keine ist. Die Verwaltung sollte neben den Probesteinen zumindest eine Tafel mit Ansprechpartnern in ihren Reihen aufstellen. Sonst muss sie sich vorhalten lassen, an vielem interessiert zu sein - nur nicht am Dialog mit Bürgern.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer