Kantorei-Sänger erfüllen sich langgehegten Wunsch.

In den vergangenen Wochen haben die Sänger eifrig für die Aufführung der Matthäus-Passion geübt.
In den vergangenen Wochen haben die Sänger eifrig für die Aufführung der Matthäus-Passion geübt.

In den vergangenen Wochen haben die Sänger eifrig für die Aufführung der Matthäus-Passion geübt.

Stefan Fries

In den vergangenen Wochen haben die Sänger eifrig für die Aufführung der Matthäus-Passion geübt.

Mettmann. Bereits seit zehn Jahren steht sie auf der Wunschliste vieler Kantorei-Sänger, doch bislang hatte Roselies Evang immer abgewunken: „Das sprengt alle Möglichkeiten.“ Nachdem nun aber die Kirche renoviert und erweitert wurde, und der Förderverein die notwendige Summe sammeln konnte, ist es jetzt so weit: Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“ wird in der Kirche Freiheitstraße in Mettmann aufgeführt.

Das Drei-Generationen-Projekt wird aufgeführt von zwei (erwachsenen) Chören sowie dem Kinderchor. Dass sich Roselies Evang mit Gerhard Tributh die Leitung teilt, liegt daran, dass der Haaner Kollege seinen eigenen Chor beisteuert. „So werden Gemeindegrenzen überwunden“, freut sich die Kantorei-Leiterin.

Ein weiteres Glanzlicht steuert das Bergische Barockorchester unter der Leitung von Matthias Dües bei. Es spielt auf Nachbauten historischer Instrumente. Neben der besonderen Akustik sind eine Laute mit zwei-Meter-Hals, sowie die eigentümlich gebogenen Oboe da caccia echte Highlights.

Zwei Aufführungen in Mettmann und Haan

Überaus glücklich sind die Leiter über die Besetzung der Solo-Partien. Constanze Backes, nach Jahren in Dresden und England in ihre Wahlheimat Mettmann zurückgekehrt, übernimmt den Sopran-Part. Cornelia Orendi singt den Alt, Tenor Nathan Northrup singt sonst an der Wuppertaler Oper und auch Bass Thomas Busch ist in Mettmann kein Unbekannter. „Neu ist nur Sebastian Klein. Wir unterrichten gemeinsam“, stellt Roselies Evang den Bariton, der die Christus-Worte singen wird, vor.

Am Sonntag, 23. März, findet um 17 Uhr die erste Aufführung in der Kirche an der Freiheitstraße statt. Die zweite Aufführung steht am 30. März in der evangelischen Kirche Haan, Kaiserstraße 8, an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer