Haan. Eine böse Überraschung hat am Samstag gegen 22 Uhr der 19-jährige Kassierer eines Supermarktes an der Alleestraße erlebt. Wie die Polzei berichtete, setzte ihm kurz vor Geschäftsschluss ein Unbekannter plötzlich ein Messer an den Hals und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Da es dem Mann offenbar nicht schnell genug ging, griff er selbst in die geöffnete Kassenlade, schnappte sich das Geld und flüchtete.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolgslos. Zuvor hatte der mutmaßliche Täter noch am Ende einer Kundenschlange gestanden und Rasierklingen und eine Tüte Bonbons aufs Band gelegt.

Täterbeschreibung: etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dunkle Haare, dunkler Bart, wahrscheinlich Ausländer. Bekleidet war er mit einem grauen Oberteil mit Kapuze und blauer Klappe. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02104/982-6310 entgegen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer