Sonderwünsche werden nicht erfüllt

Haan. Die geplante neue Mensa, die Modernisierung der naturwissenschaftlichen Räume und die geplanten Brandschutzmaßnahmen am Schulzentrum Walder Straße werden Thema in der nächsten Sitzung des Schul- und Sportausschusses sein, nachdem die SPD-Fraktion im Stadtrat nach dem Stand der Planung für die Mensa gefragt hatte.

Ute Eden, Leiterin des städtischen Gebäudemanagements, sagte: "Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Mit großen Mühen können wir die Kosten einhalten. Sonderwünsche der Schulleiter aber nicht erfüllen."

Die Arbeiten sollen - wie berichtet - in den Sommerferien beginnen, dafür müssten aber die Ausschreibungen im März verschickt werden. "Dafür fehlt uns aber die Mittelfreigabe, die uns aufgrund der schlechten Haushaltslage momentan nicht erteilt wird", sagte Ute Eden.

Technischer Beigeordneter Matthias Buckesfeld sagte, dass es sinnvoller sei, die Maßnahme im Ganzen um ein Jahr zu verschieben. "Das Optimum an Wirtschaftlichkeit wird nicht erreicht, wenn wir jetzt den Brandschutz und im kommenden Jahr die Räume machen." Kämmerin Dagmar Formella ergänzte, dass die dafür beim Land beantragten Fördermittel aus dem 1000-Schulen-Programm auch noch im kommenden Jahr abgerufen werden könnten. Die Sorge, dass die Gelder verfallen, sind damit unbegründet.

Für die ersten Brandschutzmaßnahmen, die allerdings nicht in einem engen Zusammenhang zu den weiteren Maßnahmen stehen würden, seien Ende Oktober vergangenen Jahres bereits 160000Euro im Vorgriff auf den Haushalt dieses Jahres freigegeben worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer