Am Freitag wurde die kleine Budenstadt eröffnet.

wza_833x1318_593251.jpeg
Bei dem Wetter hilft nur Glühwein. Und den gibt es seit Freitag wieder auf dem Pyramidenmarkt.

Bei dem Wetter hilft nur Glühwein. Und den gibt es seit Freitag wieder auf dem Pyramidenmarkt.

Stefan Fries

Bei dem Wetter hilft nur Glühwein. Und den gibt es seit Freitag wieder auf dem Pyramidenmarkt.

Haan. Wenn die Stimmung schon erste Sahne ist, obwohl es Bindfäden regnet, wie toll wird es beim neunten Pyramidenmarkt sein, wenn erst das Wetter mitspielt? "Nein, schlechte Witterung gibt es nicht. Bloß falsche Kleidung", kommentierte Astrid Alisch des Bürgermeisters Lob, wie "großartig das Durchhaltevermögen der Gäste trotz der widrigen Bedingungen sei". Die Haanerin liebt den Pyramidenmarkt. "Jedes Jahr komme ich her. Glühwein, Geselligkeit, hier ist immer was los."

Die Eisenbahn wird noch nachgeliefert

Grund zum Strahlen hatte sie übrigens anlässlich der offiziellen Eröffnung am Freitagnachmittag ebenso wie Hildegard Treis - beide Frauen wussten die richtige Antwort auf die vom Bürgermeister gestellten Quizfragen und duften sich über je eine Tafel Schokolade freuen. Auch die anderen Menschen, die sich um die hübsche Holzpyramide am Brunnen eingefunden hatten, machten dem unwirtlichen Regen zum Trotz fröhliche Gesichter.

"Das ist eine Bereicherung", beurteilt Doris Laqua die weihnachtliche Installation, "es ist toll zum Bummeln und Gucken. Und außerdem bringt die Pyramide Licht in den am Abend sonst ein bisschen tristen Platz."

Übrigens: Wer die Eisenbahn zur Eröffnung vermisste - keine Sorge, die wird nachgeliefert. Und nicht vergessen: Am 2. Advent, also am Nikolaustag, ist Teddy-Tag. Alles Kinder, die einen Teddy dabei haben, werden mit einem Preis bedacht. von

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer