Die Firma Bohle informiert im Gymnasium Haan mit einer Tafel über Ausbildungsangebote im Unternehmen.

wza_1500x944_559043.jpeg
Hannah Vorhold, Personalleiterin bei der Firma Bohle, präsentiert den Schülern des Gymnasiums die neue Informationstafel.

Hannah Vorhold, Personalleiterin bei der Firma Bohle, präsentiert den Schülern des Gymnasiums die neue Informationstafel.

Stefan Fries

Hannah Vorhold, Personalleiterin bei der Firma Bohle, präsentiert den Schülern des Gymnasiums die neue Informationstafel.

Haan. Edel sieht sie aus, die neue Glastafel der Firma Bohle im Oberstufentrakt des Gymnasiums. Der Hersteller und Großhändler von Werkzeugen, Maschinen und Verbrauchsmaterialien für die Glasbearbeitung hat sie dort aufgehängt, um die Oberstufenschüler über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. "Die Tafel ist eine gute Sache, denn es ist wichtig, dass man schon vor dem Abitur über seine Zukunft nachdenkt und Einblicke in die Berufswelt erhält", sagte Jennifer Warzecha (19).

Auch Personalleiterin, Hannah Vorhold hält die Tafel für sinnvoll: "Vor allem ein Dualstudium im technischen Bereich ist eine gute Möglichkeit für Abiturienten." So hat beispielsweise Jörn Rosendahl in diesem Jahr sein Abitur am Gymnasium gemacht und dann eine Ausbildung zum Mechatroniker bei Bohle begonnen. Gleichzeitig studiert er an einer Fachhochschule.

Der stellvertretende Schulleiter Helmut Gerlach hofft außerdem, dass die Infotafel eine Orientierungshilfe für die Schüler ist, ihnen Perspektiven aufzeigt: "Immerhin ist die Bohle AG ein europaweites Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern in zwölf Ländern." Mindestens vier Ausbildungstellen bietet das Unternehmen im kommenden Jahr an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer