Polizei: 20-Jähriger zündet die Haarspitzen einer 18-Jährigen an.

Haan. Als ihr der Geruch verbrannter Haare in die Nase gestiegen ist, wurde eine 18-Jährige aus Wuppertal, die im Bus der Linie 784 saß, auf zwei Männer, die hinter ihr saßen, aufmerksam. Einer von ihnen, ein 20 Jahre alter Mann aus Wuppertal, hatte mit seinem Feuerzeug (mit groß eingestellter Flamme) gespielt und dabei die Haarspitzen ihres Zopfes angezündet.

Gegenüber der Polizei, die die junge Frau schließlich gerufen hatte, weil die Männer auch dann noch mit dem Feuerzeug hantierten, als sie sie angesprochen hatte, versicherte der 20-Jährige, keinesfalls mit Absicht die Haare der Wuppertalerin angezündet zu haben.

Strafverfahren gegen den 20-Jährigen wurde eingeleitet

Er habe zufällig die Haare der jungen Frau erwischt, die ja schließlich nach hinten über den Sitz gehangen hätten. Zuvor hatte das Duo den Bus, der von Wuppertal-Vohwinkel, Haan und Hilden nach Düsseldorf-Benrath fährt, jedoch fluchtartig an der nächsten Haltestelle verlassen. An der Gräfrather Straße wurden sie allerdings von Polizeibeamten angetroffen und überprüft.

Nachdem ihre Personalien festgestellt waren, wurden sie wieder entlassen. Gegen den 20 Jahre alten Mann Wuppertal wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls im Bus werden gebeten, sich unter Telefon 9328-6380 an die Haaner Polizei zu wenden. tana

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer