Haaner Unternehmen plant Neueinstellungen.

Haan. Allen schlechten Wirtschaftsnachrichten zum Trotz vermeldet das Haaner Unternehmen Firma Centa (400 Mitarbeiter) für das Geschäftsjahr 2008 ein Umsatzplus von zwölf Prozent und ein gestiegenes Auftragsvolumen von zehn Prozent. Damit konnte Centa laut Geschäftsführer Bernd Kirschey seine Position als einer der führenden Anbieter elastischer Kupplungen und Gelenkwellen trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter festigen.

Während die Absätze für Baumaschinen aufgrund der Immobilienkrise rückläufig seien, habe sich die Windenergie zum Wachstumsmotor für Centa entwickelt. Mit dem deutlichen Umsatzplus sei das Unternehmen gut gerüstet, um ein konjunkturell schwaches Jahr 2009 zu kompensieren. Weitere Neueinstellungen seien bereits geplant, besonders in den Bereichen Konstruktion und Vertrieb.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer