Die Sozialdemokraten in Gruiten stellen Themen ihrer Arbeit vor.

Das Dach des Bürgerhauses ist baufällig. Die SPD will sich des Themas annehmen.
Das Dach des Bürgerhauses ist baufällig. Die SPD will sich des Themas annehmen.

Das Dach des Bürgerhauses ist baufällig. Die SPD will sich des Themas annehmen.

Archiv Stefan Fries

Das Dach des Bürgerhauses ist baufällig. Die SPD will sich des Themas annehmen.

Gruiten. Heiner Wolfsperger gibt zu, dass die Gruitener SPD nach den enttäuschenden Wahlergebnissen eine Stillstandsphase durchlebt hat. "Aber das ist jetzt vorbei", kündigt der Vorsitzender SPD Gruiten an.

Mit dem neuen Behindertenbeauftragten der Stadt wollen sich die Genossen zum Beispiel für das Thema "Barrierefreiheit" im Stadtteil stark machen. "Die Filiale der Stadt-Sparkasse ist ja bereits ohne Hindernisse erreichbar", sagt Wolfsperger. Das sei aber zu wenig. Und weil sich in Gruiten hartnäckig das Gerücht hält, dass einem Geschäftsinhaber der behindertengerechte Umbau seines Eingangsbereichs von Seiten des städtischen Bauamtes verweigert wurde, will die SPD eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung stellen.

Aber auch der behindertengerechte Zugang zum Gruitener Bahnhof liegt der SPD am Herzen. "Es geht jetzt um die Höhe der Mittel, die die Stadt dafür bereitstellen muss", sagt Wolfsperger. "Wir sollten die Gelegenheit jetzt nutzen. So ein Angebot kommt nicht wieder." Zur Erinnerung: Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat für die Gesamtkosten der barrierefreien Zugänge in Gruiten rund 700.000 Euro anteilige Fördergelder in Aussicht gestellt. Bei einem Fördersatz von 85 Prozent wäre von der Stadt Haan ein Eigenanteil von rund 105.000 Euro fällig.

In Sachen Bürgerhaus kündigt Wolfsperger an: "Wir wollen an das Thema ran und dürfen nicht warten, bis das Dach nicht mehr standsicher ist." Die SPD plant eine Aktion mit den Kirchengemeinden, die auch Säle unterhalten würden, die nicht immer ausgelastet sind. "Wir müssen schauen, was wir tatsächlich brauchen." Und weil der Offene Ganztag (OGS) der Gruitener Grundschule immer noch in einem Provisorium untergebracht ist, werde am kommenden Mittwoch ein Allparteiengespräch mit der evangelisch-reformierten Gemeinde stattfinden.

Darüber hinaus plant die SPD Gruiten, die zurzeit 66 Mitglieder zählt, ihre Wanderungen, Skatturnier, Fahrradtouren, einen Besuch des Landtags, ein Fußballturniere und ein Familiensommerfest am Haus am Quall, das sich deutlich vom Düsselfest der CDU Gruiten unterscheiden soll.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer