Am 30. August finden gleich vier Wahlen statt.

Erkrath. Die Stadt Erkrath sucht Wahlhelfer: 186 waren bei der Europawahl in Erkrath im Einsatz. Eine stolze Zahl, doch wenn am 30. August gewählt wird, dürfte sie zu niedrig sein. Schließlich muss insgesamt vier Mal ausgezählt werden: für die Wahl des Bürgermeisters, des Landrates, des Stadtrates und des Kreistages.

Für jedes Wahllokal werden mindestens fünf Helfer benötigt, die von morgens an bis 18 Uhr für einen ordnungsgemäßen Ablauf sorgen und danach mit weiteren Hilfskräften die Stimmen auszählen. Je nach übertragener Aufgabe erhalten die Helfer für ihren Einsatz ein "Erfrischungsgeld" zwischen 25 und 60 Euro, wie die Stadt mitteilt.

Wahlhelfer kann jeder Wahlberechtigte werden, für die Kommunalwahl also jeder Bundesbürger und EU-Angehörige ab 16Jahren. Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Erfahrene Wahlhelfer unterstützen die Teams.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0211/2407-3220 oder per E-Mail an wahlamt@erkrath.de. Ein Vordruck zur Anmeldung kann auch im Internet heruntergeladen werden unter

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer