Alter schützt nicht vor der Herausforderung, die Bedingungen für das Breitensportabzeichen zu erfüllen.

Kraulen für das Sportabzeichen: Auch Schwimmdisziplinen sind ein Teil der Prüfung.
Kraulen für das Sportabzeichen: Auch Schwimmdisziplinen sind ein Teil der Prüfung.

Kraulen für das Sportabzeichen: Auch Schwimmdisziplinen sind ein Teil der Prüfung.

Archiv

Kraulen für das Sportabzeichen: Auch Schwimmdisziplinen sind ein Teil der Prüfung.

Erkrath. Im April startet die neue Saison. Dann wird Wolfgang Becker (58) wieder jeden Montag im Toni-Turek-Stadion seine Runden drehen. Der Erkrather ist nicht nur Freizeitsportler, sondern auch Prüfer beim Sportabzeichen-Treff und Gründungsmitglied des Vereins.

Am Samstag bekam er im Awo-Treff des Bürgerhauses das 25. Sportabzeichen in Gold verliehen. Und nicht nur das - Becker hat auch in diesem Jahr wieder die Bedingungen für das Bayrische Leistungssportabzeichen und das Österreichische Turnabzeichen erfüllt.

Woher kommen der sportliche Ehrgeiz und die Bereitschaft, bei Wind und Wetter regelmäßig Sport zu treiben? "Früher musste ich als Bundespolizist das Sportabzeichen machen. Mittlerweile will ich mich einfach nur fit halten", erzählt Wolfgang Becker, der außerdem noch bei Marathonläufen startet.

Dreimal in der Woche steht Lauftraining im Terminplaner, gemeinsam mit Ehefrau Anita und Heinz Stobe, der am Samstag ebenfalls mit dem 15.Sportabzeichen geehrt wurde. Zu dritt drehen sie ihre Runden rund um Erkrath. Mal sind es nur zehn Kilometer, es können aber auch schon mal deren 30 werden. Angefangen haben alle drei beim Lauftreff Kemperdick.

Auch Wilhelm Risse ist seit Samstag stolzer Träger aller drei Sportabzeichen. "Ich mach’ auch noch viel Sport nebenher. Ich fahre Fahrrad und Kanu", sagt der rüstige Senior, der mit 82 Jahren ältester Sportabzeichenträger beim Sportabzeichen-Treff ist. Seine Runden im Toni-Turek-Stadion muss er allerdings allein drehen. "Meine Frau hat zuhause genug zu tun, und die Kinder sind in alle Winde verstreut", sagt er.

Der Sportabzeichen-Treff nahm die Sportabzeichenverleihung zum Anlass, um seines ehemaligen Mitglieds Ullrich Bollmann (75) zu gedenken. Der Erkrather starb im vergangenen Sommer vielleicht so, wie er es sich als fleißiger Sportler gewünscht hätte: beim Training auf dem Sportplatz. Seine Enkeltochter Jennifer (9) erhielt am Samstag ihr erstes Sportabzeichen. Sie hatte den Opa regelmäßig ins Stadion begleitet.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer