Das Aktionsbündnis hat bisher mehr als 54000 Euro gesammelt.

450 Kinder besuchen die Schule in Chambellan, die vom Erkrather Bündnis für Haiti unterstützt wird.
450 Kinder besuchen die Schule in Chambellan, die vom Erkrather Bündnis für Haiti unterstützt wird.

450 Kinder besuchen die Schule in Chambellan, die vom Erkrather Bündnis für Haiti unterstützt wird.

Privat

450 Kinder besuchen die Schule in Chambellan, die vom Erkrather Bündnis für Haiti unterstützt wird.

Erkrath. 54341,82 Euro: Es ist ist eine stattliche Summe, die das Erkrather Aktionsbündnis "Erdbebenhilfe für Haiti" zusammenbekommen hat. Eingenommen wurde das Geld vor allem am 29. Januar beim "Tag für Haiti" in der Stadthalle und beim Rockkonzert in der Albert-Schweitzer-Hauptschule direkt im Anschluss. Hinzu kamen Kollekten in den Kirchengemeinden St. Johannes der Täufer Erkrath und St. Mariä Himmelfahrt Unterbach.

"Ein dickes Dankeschön an alle Spender und an die Organisatoren und Helfer, vorneweg Dirk Hanten für den tollen Tag in der Stadthalle und Gereon Kirchhoff für das Konzert in der Schule", sagte die Sprecherin des Aktionsbündnisses, Cäcilie Meves.

Nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti Mitte Januar hatten sich die Ökumenische Initiative und der Freundeskreis Chambellan zu dem Bündnis zusammengeschlossen, um schlagkräftig und direkt helfen zu können. Mit Erfolg, wie der "Tag für Haiti" am 29. Januar bewiesen hat.

Die Spenden sollen in Bildung und Gesundheit investiert werden

Das Geld kommt komplett den Menschen in dem von Armut gebeutelten Karibikstaat zugute. "Welche Projekt konkret gefördert werden, entscheiden wir, wenn Vertreter von Adveniat, mit denen wir in engem Kontakt stehen, im März vor Ort waren", sagte Meves. "Fest steht aber schon jetzt, dass wir in die Bereiche Bildung, Gesundheit und Landwirtschaft investieren werden." Ebenfalls stehe fest, dass die beiden Erkrather Partnergemeinden in Chambellan und Ti-Tanyen unterstützt werden. Zwar sind beide Gemeinden im Hinterland mit einem "blauen Auge" davongekommen, an der Schule in Chambellan haben sich jedoch Risse aufgetan. "Wie schwer diese Beschädigungen sind, wird zurzeit überprüft."

Um den Haitianern weiterhin und vor allem nachhaltig zu helfen, steht die nächste Veranstaltung des Aktionsbündnisses schon fest: Am Samstag, 27. Februar, wird es in der Unterbacher Kirche St. Mariä Himmelfahrt am Wittenbruchplatz ein Konzert mit nahezu sämtlichen Erkrather Chören und Ensembles geben. "Zwischen 17 und 20 Uhr werden insgesamt rund 200 Sänger und Musiker auf der Kirchenbühne stehen", verspricht Cäcilie Meves. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer