Kein Durchgangsverkehr mehr am Jubiläumplatz. Die Königshofstraße ist verkehrsberuhigt. Dort spaziert man an Schaufenstern des Kö-Karrees entlang zur Königshof-Galerie. Zukunftsmusik? Vielleicht noch in diesem Jahr. Doch die Stadt ist auf dem Weg, aus dem Dornröschenschlaf zu erwachen. Stadt und Politik müssen nun alles daran setzen, dass die Innenstadt attraktiver wird. Die Investoren müssen - so gut es geht - unterstützt werden. Wenn die Pläne fürs Kö-Karree und die Königshof-Galerie nicht umgesetzt werden, wird es der Einzelhandel ganz schwer haben. Dann könnten in der Stadt die Lichter der Geschäfte wirklich ausgehen. Dann verkümmert Mettmann zur Schlafstadt.

thomas.lekies@westdeutsche-zeitung.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer