drogenberatung
(Symbolfoto)

(Symbolfoto)

dpa

(Symbolfoto)

Mettmann. Polizist bleibt Polizist - auch wenn er nicht im Dienst ist: Als ein Mettmanner Polizeibeamter am Freitagmorgen gegen 6.20 Uhr im Zug auf dem Weg zur Arbeit einen deutlich erkennbaren Marihuana-Geruch vernahm, machte er sich auf die Suche nach dem kiffenden Fahrgast und konnte ihn auch ausfindig machen. Vor den Augen der überraschten Mitreisenden nahm er den 27-jährigen Haaner in der Regiobahn fest.

Zeitgleich benachrichtigte der Hildener seine Kollegen der Mettmanner Polizeiwache über Handy und konnte ihnen den ertappten Joint-Raucher samt 10 Gramm Marihuana am Haltepunkt Stadtwald übergeben. Den 27-Jährigen erwartet eine Strafanzeige.

Für den aufmerksamen Polizisten begann der eigentliche Dienst erst wenige Minuten später auf der Wache am Adalbert-Bach-Platz.

Leserkommentare (9)


() Registrierte Nutzer