Die Fensterscheiben zweier Geschäfte in der Innenstadt wurden von bislang unbekannten Tätern eingeschlagen.

Polizei St�rer
$caption

$caption

Knappe

Mettmann. Die Schaufenster zweier Geschäfte in der Mettmanner Innenstadt sind in der Nacht zum Sonntag völlig zerstört worden. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich um die Apotheke an der Freiheitsstraße und eine Parfümerie im Haus Kleine Mühlenstraße. Beute wurde in der Apotheke nicht gemacht, aber der Sachschaden beträgt 2000 Euro. Ähnlich hoch soll nach Angaben der Polizei auch der Sachschaden sein, der durch die Zerstörung der Fensterscheiben der Parfürmerie entstanden ist.

Anwohner hatten sich gegen 6.55 Uhr bei der Polizei gemeldet, weil sie Geräusche gehört hatten. Die Polizei machte sich daraufhin auf dem Weg zu den beiden Tatorten. Dort angekommen, trafen sie auf einen 24-Jährigen, der betrunken war. Bei der Vernehmung des Mannes gestand dieser, Waren im Wert von 60 Euro aus der Auslage des Parfümerie gestohlen zu haben.

Nach Aussage von Polizeisprecher Ulrich Löhe bestreitet der Mann, die Scheiben auch eingeschlagen zu haben. Er will ebenfalls nicht am Schaden an den Fenstern der Apotheke Schuld sein. „Deshalb ermitteln wir jetzt weiter, weil es gut sein kann, dass andere Täter die Scheiben eingeschlagen haben, bevor der 24-Jährige um 6.55 Uhr an der Parfümerie war“, sagt Löhe.

Gegen den 24-Jährigen wird nun in jedem Fall wegen Diebstahls ermittelt. Wie die Strafe im schlimmsten Fall ausfällt, kann Löhe nicht sagen. „Das kommt darauf an, inwiefern sich sein Geständnis und die Tatsache, dass er alkoholisiert war, mildernd auf das Strafmaß auswirkt.“ Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02104/9826310 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer