29-Jähriger fuhr von Wülfrath bis nach Ratingen.

Mit diesem Allradbagger war der 29-Jährige unterwegs.
Mit diesem Allradbagger war der 29-Jährige unterwegs.

Mit diesem Allradbagger war der 29-Jährige unterwegs.

Polizei

Mit diesem Allradbagger war der 29-Jährige unterwegs.

Mettmann. Mit über 2,1 Promille Alkohol im Blut am Steuer eines Allradbaggers: Die Polizisten, die am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr auf der Ratinger Landstraße (L 239) unterwegs waren, staunten nicht schlecht.

An der Stadtgrenze zwischen Mettmann, Ratingen und Düsseldorf entdeckten sie das gelbe Baustellenfahrzeug auf dem Seitenstreifen - mit laufendem Motor und einem schlafenden Fahrer. Wie die Polizei weiter berichtet, wurde zunächst der Motor ausgeschaltet und der nicht ansprechbare 29-Jährige aus dem Führerhaus gezogen Die anschließende Alkoholkontrolle ergab dann besagte 2,1 Promille.

Damit waren die Ermittlungen aber noch nicht zu Ende. Wie sich nämlich herausstellte, war der Bagger vom Parkplatz eines Einrichtungsmarktes in Wülfrath gestohlen worden. Volltrunken und mit maximal 20 Stundenkilometern zuckelte der polizeibekannte 29-Jährige bis nach Ratingen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Diebstahls, Trunkenheitsfahrt und Verkehrsgefährdung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer