Logopäden beschäftigen sich mit der Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter. Sie arbeiten in logopädischen oder interdisziplinären Praxen, Kindertageseinrichtungen, Schule, Krankehäusern oder Rehabilitationskliniken.

Arbeit in der Praxis oder als selbstständiger Logopäde

Der Arbeitsalltag eines Logopäden besteht überwiegend aus der Patientenversorgung – sei es im Rahmen der Praxis oder im häuslichen Setting. Zusätzlich werden Telefonate und Gespräche mit Ärzten, Angehörigen, Pflegern, Erziehern oder Lehrern geführt und Berichte an den behandelnden Arzt des jeweiligen Patienten nach Abschluss einer Verordnung verfasst. Einige Logopäden machen sich selbstständig und arbeiten in einer eigenen Praxis. Nach einer entsprechenden Qualifikation ist auch die Arbeit in Lehre und Forschung möglich.

Theoretische und praktische Ausbildung nah am Patienten

Oberstes Ziel der Ausbildung an der Düsseldorfer Akademie ist die Vermittlung logopädischer Handlungskompetenzen anhand gesicherter Theorie und Praxis. Nach Einführung in die logopädische Vorgehensweise im theoretischen Unterricht findet die Ausbildung unter Anleitung der Lehrkräfte praxisnah am Patienten statt. So werden in unserem Haus Therapien durchgeführt, die den Auszubildenden die Möglichkeit zur raschen Umsetzung der theoretischen Lerninhalte in die Praxis bieten.

Die Ausbildung umfasst in drei Jahren 1740 Stunden Theorie und 2100 Stunden Praxis. Nach einem knappen Jahr behandeln Azubis eigene Patienten unter intensiver Anleitung. Neben der internen praktischen Ausbildung werden vier externe Praktika absolviert. Es gibt zwei Abschlussmöglichkeiten: Zum einen der staatlich anerkannte Logopäde in Ausbildung. Zum anderen die Kombination von Ausbildung und Studium in einer Kooperation mit der Hochschule Osnabrück, an deren Ende der Abschluss als Staatlich anerkannter Logopäde + Bachelor (Speech and Language) steht.

Die Ausbildung kann dreimal pro Jahr zu Terminen im April, Juli und Oktober begonnen werden, eine Bewerbung ist ganzjährig auf alle drei Termine möglich. Als Zugangsvoraussetzung wird ein Abitur, der mittlere Bildungsabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss verlangt. Zudem muss die gesundheitliche Eignung vorliegen, der Bewerber sollte über eine belastungsfähige Stimme und eine fehlerfrei Aussprache sowie gute Deutschkenntnisse verfügen. Ein soziales Praktikum ist empfehlenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Düsseldorfer Akademie ist auch bei der Hildener Ausbildungsbörse vertreten und steht dort für alle Fragen zur Ausbildung zur Verfügung.

duesseldorfer-akademie.de

Ansprechpartner Bei wem jetzt das Interesse an einer Ausbildung bei der Düsseldorfer Akademie geweckt worden ist, kann sich bei Herrn Uwe Schürmann oder dem Geschäftsführer Herrn Ralph Fröhlich wenden.

Kontakt Telefon 0211 - 73779680 oder per E-Mail unter fachschule@duesseldorfer-akademie.de

Anschrift DA Düsseldorfer Akademie, Staatlich anerkannte Fachschule der Logopädie, z. Hd. Herrn Uwe Schürmann, Harffstraße 51, 40591 Düsseldorf

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer