unfallschaden1.jpg
$caption

$caption

Hilden. Für einen kurzen Moment war er abgelenkt - die Folge: ein Unfall mit hohem Sachschaden. Am Dienstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, war ein 22-jähriger Mann aus Hilden, mit dem weißen Kleinlastwagen VW Crafter eines Paketdienstes den innerstädtischen Lehmkuhler Weg in Hilden in Richtung Richrather Straße unterwegs.

Dem Berufskraftfahrer fielen nach eigenen Angaben aktuell benötigte Arbeitspapiere in den Beifahrerfußraum des Lieferwagens. Weil er sich während der Fahrt nur kurz danach bückte, war der 22-Jährige für einen kurzen Augenblick abgelenkt. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Crafter kam auf gerader Straße nach rechts von seiner Fahrspur ab und prallte mit großer Wucht gegen einen parkenden schwarzen Mercedes CLK Kompressor aus Dortmund.

Trotz ausgelösten Airbags zog sich der 22-jährige Unfallfahrer leichte Verletzungen zu.

An den zwei stark beschädigten und mit schweren Achsschäden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 40.000,- Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer