Auch im bald abgelaufenen Jahr ist Hilden weit über die Stadtgrenzen hinaus im Gespräch gewesen.

Dreimal stand der Sparkassen-Neubau in diesem Jahr in den Schlagzeilen: Am 31. Januar wird die neue Hauptstelle eröffnet, am 10. März eröffnet dort die neue P & C-Niederlassung, und am 30. September ziehen Richter einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit über den Neubau.
Dreimal stand der Sparkassen-Neubau in diesem Jahr in den Schlagzeilen: Am 31. Januar wird die neue Hauptstelle eröffnet, am 10. März eröffnet dort die neue P & C-Niederlassung, und am 30. September ziehen Richter einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit über den Neubau.

Dreimal stand der Sparkassen-Neubau in diesem Jahr in den Schlagzeilen: Am 31. Januar wird die neue Hauptstelle eröffnet, am 10. März eröffnet dort die neue P & C-Niederlassung, und am 30. September ziehen Richter einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit über den Neubau.

Archiv Dirk Thomé

Dreimal stand der Sparkassen-Neubau in diesem Jahr in den Schlagzeilen: Am 31. Januar wird die neue Hauptstelle eröffnet, am 10. März eröffnet dort die neue P & C-Niederlassung, und am 30. September ziehen Richter einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit über den Neubau.

Hilden. Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende entgegen. In einem Rückblick erinnert die WZ an die Ereignisse, die die Schlagzeilen bestimmt haben.

Januar

7. Startschuss: An der Grünstraße beginnt der Bau der neuen Dreifachsporthalle.

31. Geldgeschäfte: Die Sparkasse eröffnet ihre neue Hauptstelle an der Mittelstraße.

31. Baustopp: Wegen nicht genehmigter Änderungen wird die Baustelle am Kronengarten für einen Monat stillgelegt.

Februar

9. Eiszeit: Um das Schneechaos am Ende des vergangenen Jahres aufzuarbeiten, beauftragt der Stadtrat einen Experten mit einer Untersuchung des städtischen Winterdienstes.

11. Schulstreit: Die geplante Zusammenlegung von Adolf-Kolping- und Adolf-Reichwein-Schule sorgt für böses Blut im Hildener Norden.

24. Explosiv: In der Dachgeschosswohnung eines Hauses am Lochnerweg explodiert eine Gaskartusche. Durch die Wucht der Verpuffung wird das Dach angehoben. Die Bewohner kommen glimpflich davon.

März

7. Närrisch: Mehr als 60 000 Jecken feiern den Rosenmontagszug durch die Innenstadt.

10. Kleidung: Die neue P & C-Niederlassung an der Mittelstraße wird eröffnet.

April

1. Klinikbau: Die mit den Arbeiten an der geplanten Zahnklinik in der Giesenheide beauftragte Firma stellt die Arbeiten ein – der Investor geht in Insolvenz.

8. Dekoration: Die Einzelhändler vom Warrington-Platz wehren sich gegen die Verödung ihres Viertels und dekorieren die Fenster des leerstehenden P & C-Gebäudes.

20. Wirtschaft: Im 3M-Werk wird das 60-jährige Bestehen des Unternehmens an der Düsseldorfer Straße gefeiert.

Mai

1. Sportlich: Der SV Hilden-Ost richtet den Tag des Jugendfußballs aus – und 1600 Besucher kommen.

6. Fahndungserfolg: Die Polizei schnappt eine Betrügerbande, die in Hilden und Krefeld aus mit nicht bezahlten Luxusgütern eine Millionensumme erbeutet hat.

23. Jubiläum: Die gemeinnützige Jugendwerkstatt unterstützt benachteiligte Jugendliche seit 25 Jahren.

25. Frauenpower: Der Stadtrat wählt Rita Hoff zur neuen Baudezernentin.

30. Familiär: Das Familien- und Bildungsbüro „Stellwerk“ wird im Bürgerhaus eröffnet.

Juni

9. Topmodel: Amelie Klever (16) steht im Finale von „Germany’s next Topmodel“ – und belegt den dritten Platz.

11. Ordentlich: Mit einem Sommerfest wird die Wiedereröffnung des erweiterten und umgebauten Karnevalsmuseums an der Neustraße gefeiert.

25. Party: Mit einem großen Kinder- und Familienfest feiert Hilden die Verleihung der Stadtrechte vor 150 Jahren.

Juli

9. Jugendtreff: Der Kinder- und Jugendtreff St. Konrad wird 40 Jahre alt – und feiert das mit einem Fest.

16. Lehranstalt: Das Evangelische Schulzentrum an der Gerresheimer Straße feiert sein 150-jähriges Bestehen.

August

16. Lesestoff: Nach wochenlanger Renovierung wird die Stadtbücherei wieder eröffnet.

September

6. Gemeinsam: Seit 25 Jahren setzt sich der Verein „Gemeinsam Leben Lernen“ für Menschen mit Behinderung ein.

11. Weltweit: Ein evangelischer Gottesdienst in der Reformationskirche wird am zehnten Jahrestag der Terroranschläge in New York von Deutschlandfunk und Deutscher Welle weltweit übertragen.

30. Schlussstrich: Die Richter am Oberverwaltungsgericht Münster ziehen einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit zum Sparkassen-Neubau an der Mittelstraße und weisen die Klagen von Anwohnern der Bismarckstraße ab.
 

Oktober

4. Kinder: Vor allem um Kinder kümmert sich die Sozialpädagogische Einrichtung Mühle, die eine Woche lang ihr 40-jähriges Bestehen feiert.


5. Wettbewerb: Der Stadtentwicklungsausschuss bringt den städtebaulichen Wettbewerb zur Bebauung des Geländes der ehemaligen Albert-Schweitzer-Hauptschule auf den Weg.


10. Einweihung: Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen weiht zwei neue Gebäude ein, in die 33 Millionen Euro investiert wurden.


10. Wahldesaster: Fünf Minuten hat die CDU einen neuen Vorsitzenden. Nach seiner Wahl legt Michael Schindowski das Amt wieder nieder, weil Gegenkandidaten zu seiner Wunschmannschaft aufgestellt werden.

14. Wache: Die aus- und umgebaute Feuerwache wird offiziell eingeweiht.

19. Bebauung: Auf Beschluss des Stadtrates wird ein Bebauungsplanverfahren für die Bauverein-Siedlung im Hildener Süden eingeleitet.

November

11. Fünfmal die Elf: Am närrischsten Datum des Jahrhunderts wird auch in Hilden die neue Session eröffnet.

12. Krönung: Seine Tollität Prinz Hildanus Manfred III. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Kerstin I. besteigen den närrischen Thron.

19. Jubilare: Unter dem Motto „HildenJahre“ feiern die Musikschule ihr 40-jähriges Bestehen und die Stadt die Verleihung der Stadtrechte vor 150 Jahren.

Dezember

3. Unicef: Zum 30. Mal wird in der Stadthalle die Unicef-Gala gefeiert – das ist ein weltweit einmaliger Rekord.

6. Überfall: Fünf bis sieben Männer überfallen einen Taxifahrer auf der Schwanenstraße.

12. Neustart: Katholische Kirche lobt einen Architektenwettbewerb für den Reichshof aus.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer