Fahnder erwischen drei Einbrecher auf der A 4. Rentnerin erhält Geld und Schmuck zurück.

Im Kofferraum dieses Kleinwagens fanden die Polizeibeamten den Tresor mit 25 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 15 000 Euro.
Im Kofferraum dieses Kleinwagens fanden die Polizeibeamten den Tresor mit 25 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 15 000 Euro.

Im Kofferraum dieses Kleinwagens fanden die Polizeibeamten den Tresor mit 25 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 15 000 Euro.

Polizei

Im Kofferraum dieses Kleinwagens fanden die Polizeibeamten den Tresor mit 25 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 15 000 Euro.

Erkrath/Kerpen. Im Zuge der großangelegten Polizeiaktion gegen Einbrecher hat die Polizei am Donnerstagabend bei Kerpen drei Täter geschnappt, die zuvor in Erkrath in ein Reihenhaus am Holunderweg eingestiegen waren. Ihre Beute: ein Tresor mit 25 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 15 000 Euro.

Beamten eines zivilen Einsatztrupps war am frühen Abend auf der A 4 ein Nissan Micra aufgefallen, der auf dem Seitenstreifen angehalten und zurückgesetzt hatte. Als die Fahnder das Auto kontrollieren wollten, sprangen die Insassen heraus und flüchteten über ein angrenzendes Feld. Sie konnten aber wenig später festgenommen werden. Im Kofferraum des Kleinwagens fanden die Beamten den Tresor.

Festgenommene weisen sich mit gefälschten Papieren aus

Nach Angaben der Polizei Köln legten die Festgenommenen falsche Papiere vor. Vermutlich seien zwei der Täter erst 14 Jahre alt, der dritte etwa 18 Jahre. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie aus Südosteuropa stammen.

Der erbeutete Stahlschrank wurde schnell dem Einbruch in Erkrath zugeordnet. Zwischen 13 und 14.30 Uhr hatten die Einbrecher an dem Reihenhaus ein Fenster aufgehebelt, es als Einstieg benutzt und dann den Stahlschrank aus der Wand gehebelt. Noch am Abend wurde der Safe der 74-jährigen Eigentümerin zurückgegeben. as

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer