Naturschutzzentrum Bruchhausen lädt an vier Samstagen ein.

Der richtige Schnitt ist nicht alles.
Der richtige Schnitt ist nicht alles.

Der richtige Schnitt ist nicht alles.

Der richtige Schnitt ist nicht alles.

Erkrath. Ein vier Mal am Samstag statt findendes Seminar im Naturschutzzentrum Bruchhausen befasst sich mit der Obstbaumpflege im umfassenden Sinne. Die Obstbaumpflege enthält die folgenden Elemente in absteigender Bedeutung:

Die Schnittpflege

Der richtige Schnitt ist für Aufbau und Entwicklung eines Baumes von besonderer Bedeutung und steht im Mittelpunkt des Seminars. Sämtliche Facetten der Schnitt- und Sägetechniken, physiologische Folgen der Schnittreaktionen des Obstbaums, Wuchsgesetze und ähnliches werden angesprochen und, soweit möglich, verdeutlicht. Die zeitnahe Verzahnung von Theorie und Praxis sind Ziel des Seminars.

Die Bodenpflege und die Düngung

Dieses Element der Obstbaumpflege wird oft unterschätzt und vernachlässigt, größtenteils aus Unkenntnis. Für den Anwuchs und den späteren Ertrag ist diese Pflege aber von großer Bedeutung. Die Notwendigkeit wird eindeutig dargelegt, Möglichkeiten und Grenzen werden aufgezeigt.

Die Schädlingsbekämpfung und der Pflanzenschutz

Zur Pflege und Erhaltung der Bäume gehört auch der Pflanzenschutz. Hierzu wird es Anleitungen und Tipps geben.

Die Neupflanzung

Auch die Obstbaumpflanzung wird zur Sprache kommen. Dabei wird es um Pflanzen- und Standortwahl, Pflanzenqualität und richtige Pflanzung gehen. In einer Fragestunde werden die Teilnehmer Gelegenheit haben, Probleme schon im Vorfeld zu klären.

Termine und Anmeldung

Folgende vier Termine, immer samstags in der Zeit von 13 bis 16 Uhr, sind geplant: 21. Januar, 18. Februar, 11. März und 8. Juli. Einzelbuchung ist möglich. Jeder Kurs kostet 20 Euro, alle vier Kurse zusammen 70 Euro pro Teilnehmer. Anmeldung bis 14. Januar bei Karin Blomenkamp im Naturschutzzentrum Bruchhausen. Telefon: 02104/797989 oder per E-Mail. Red

nsz-bruchhausen@arcor.de

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer