Familien können erkennen, wo es Vergünstigungen gibt.

Familien können erkennen, wo es Vergünstigungen gibt.
Über die Plakate freuen sich auch Dorothea Mittemeyer, Detlef Ehlert und Karin Klefisch (v.l.n.r.), die das Projekt betreuen.

Über die Plakate freuen sich auch Dorothea Mittemeyer, Detlef Ehlert und Karin Klefisch (v.l.n.r.), die das Projekt betreuen.

Stadt Erkrath

Über die Plakate freuen sich auch Dorothea Mittemeyer, Detlef Ehlert und Karin Klefisch (v.l.n.r.), die das Projekt betreuen.

Erkrath. Die Erkrather Familienkarte hat ab sofort ein erweitertes Angebot: Dank der finanziellen Unterstützung der Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath konnten nun erstmalig Info-Plakate und -Faltblätter für die Aktion gedruckt werden. Die Faltblätter bieten einen Überblick über die teilnehmenden Firmen. Überall, wo diese Plakate zu sehen sind, erhalten Inhaber der Familienkarte spezielle Angebote und Rabatte.

Betriebe weisen sich mit Plakat als familienfreundlich aus

Darauf macht jetzt die Stadt Erkrath aufmerksam. Anhand der neu gestalteten Plakate sollen die Erkrather Familien auf einen Blick erkennen, wo sie Vergünstigungen erhalten. Die teilnehmenden Betriebe können sich mit dem Aushang eines Plakates zugleich als familienfreundlich ausweisen. Die Faltblätter liegen an zahlreichen öffentlichen Stellen aus. Dazu gehören zum Beispiel die Verwaltungsstellen der Stadt Erkrath, Bürgerbüros und Büchereien, Kindergärten und Schulen. Sowohl die Teilnehmerlisten als auch die Prospekte stehen auch digital auf der Homepage der Stadt Erkrath zur Verfügung. Jede Familie mit einem im Haushalt lebenden Kind unter 18 Jahren kann die Familienkarte beantragen und auf diese Weise viele Vergünstigungen erhalten. Die Stadt Erkrath dankt allen teilnehmenden Dienstleistern, Händlern, Firmen, Vereinen und sonstigen Institutionen für ihr Engagement. „Ohne sie wäre dieses besondere Angebot nicht möglich“, sagen Dorothea Mittemeyer, Detlef Ehlert und Karin Klefisch, die das Projekt betreuen. „Lokal einkaufen und sparen – davon profitieren nicht nur die Kunden, sondern auch die heimische Wirtschaft“, darin sind sich die Organisatoren sicher. Die Familienkarte erhalten Interessierte schnell und unkompliziert – so verspricht es die Stadt – bei Karin Klefisch unter Telefon 0211/24075036 oder per E-Mail. arue

karin.klefisch@erkrath.de erkrath.de/bildung-soziales/ gesellschaft/familie/familienkarte

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer