Die Große Erkrather KG feierte den ersten Karnevalsball der Session.

Mächtig ins Zeug legten sich nicht nur Udo Wolfram, der Präsident, und Hans-Otto Klement, der Vize, damit sich alle Gäste wohlfühlen. Alle KG-Mitglieder waren als Gastgeber umsichtig und fürsorglich. Das Ergebnis: eine Superstimmung in der Stadthalle, eine familiäre Atmosphäre eben. Die Besucher waren sich einig: Endlich wieder mal was los in Erkrath.

Premiere für das Düsseldorfer Prinzenpaar in Erkrath

Zum zweiten Mal überhaupt in Erkrath: das Düsseldorfer Prinzenpaar Christian II. und seine Venetia Claudia. „Das war bisher unsere weiteste Reise ins Ausland“, sagte dann auch der gut gelaunte Prinz. Venetia Claudia verriet, dass man gerade Bergfest feiere. „160 Veranstaltungen haben wir in dieser Session hinter uns, und 160 werden bis Aschermittwoch noch folgen“. Dem engen Terminplan des Prinzenpaares geschuldet war der Verzicht auf den eigentlich geplanten Liedvortrag.

Der Stimmung im Saal tat das keinen Abbruch, denn schließlich hatte die Große Erkrather noch ihr eigenes Prinzenpaar. Prinzessin Christel (Bovensiepen) und Martin (Tetzlaff), die Senioren, genossen sichtlich ihren Status. Zu der Ehre gekommen waren sie, weil Martin beim letzten Schützenfest der Sebastianer den Prinzentitel erschossen hat. „Der Vogel ist einfach gefallen“, sagt Prinz Martin.

Jecker Besuch aus der Umgebung

Sogar einen eigenen Prinzenorden hat sich Martin einfallen lassen. Die jungen Aktiven in der Großen Erkrather beeindruckten durch schöne Tänze. Vor allem die Kleinen, die Hoppedötze, legten sich mit ihren hübschen Kostümen mächtig ins Zeug. Und die KG Ladys, 5 attraktive junge Frauen, waren eine Augenweide, im kurzen Höschen wie im pinkfarbenen Kleid.

Das Programm absolvierten unter anderem die Stimmungskanonen Achim & Olli sowie die Gruppe Hahnenschrei aus Ratingen. Die stellvertretenden Bürgermeisterinnen Regina Wedding und Sabine Lahnstein hatten sich in Kostüm-Schale geworfen. Zur Überraschung hatten sie für die gesamte Mannschaft der Großen Erkrather Orden mitgebracht, die feierlich überreicht wurden. Eine Damen-Abordnung der Föderation Europäischer Narren war an diesem Abend ebenfalls nach Erkrath gekommen, um Ehrungen vorzunehmen. Unter anderem erhielt die Witwe des verstorbenen Ehrenpräsidenten Johann-Peter Gisa eine Ehrennadel in Bronze. Oliver Bendel und seine Band sorgten für Stimmung, geschunkelt und gesungen wurde unentwegt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer