Sabine Austinat und Sabine Blätte sind Chefinnen im inhabergeführten Deko- und Frisörsalon.

Sabine Austinat und Sabine Blätte sind Chefinnen im inhabergeführten Deko- und Frisörsalon.
Sabine Austinat (l.) und Sabine Blätte sind nicht nur Künstler mit Kamm und Schere, sie haben auch ein Händchen für Dekorationsartikel.

Sabine Austinat (l.) und Sabine Blätte sind nicht nur Künstler mit Kamm und Schere, sie haben auch ein Händchen für Dekorationsartikel.

Dietrich Janicki

Sabine Austinat (l.) und Sabine Blätte sind nicht nur Künstler mit Kamm und Schere, sie haben auch ein Händchen für Dekorationsartikel.

Erkrath. Mit Witz und Humor gehen die beiden Damen im Frisörsalon „hair & flair design“ morgens an die Arbeit. Die Eigentümerinnen Sabine Austinat und Sabine Blätte haben den Laden vor zwei Jahren gemeinsam an der Erkrather Kirchstraße eröffnet.

„Es gibt ein ständig wechselndes Sortiment. Von Accessoires bis hin zu Kleinmöbeln.“

Sabine Austinat, Frisörin

Es ist ihr zweiter eigener Frisörsalon. Den ersten hatte Austinat in Hochdahl, auch dort war Blätte bereits mit dabei. Nach einem Jahr Pause ist sie dann nach Alt-Erkrath gegangen. Das Haareschneiden, -verlängern und -färben hat sie mit einer weiteren Geschäftsidee verbunden: Sie verkauft Dekorationsartikel. Diese stellt sie im Foyer des Frisörladens aus, im Schaufenster können auch die Passanten Einiges betrachten. „Es gibt ein ständig wechselndes Sortiment“, sagt sie. „Von Accessoires bis hin zu Kleinmöbeln“, ergänzt Sabine Blätte. Viele Leute kommen sogar nur deswegen, auch Männer, sagt Austinat. „Die Frauen sehen etwas im Schaufenster und hätten es gerne, die Männer kommen dann eine Woche später und kaufen es.“ Doch natürlich lockt auch die gemütliche Atmosphäre im Frisiersalon.

Vor allem die Damen lassen sich gerne mal richtig verwöhnen mit neuer Farbe und Frisur, dazu gibt es ein Getränk. „Sabine ist die erste, die es geschafft hat, dass meine Haare lang werden“, sagt Nadja Müller aus Mettmann. Sie ist seit zwei Jahren Kundin; über eine Freundin ist sie in Austinats Laden gekommen – zunächst auch wegen der Dekoartikel. „Man geht einfach gerne hierhin.“ Viele Kunden stimmen Müller zu; das Publikum ist bunt gemischt.

Seit kurzem gebe es neue Haarfarben für Allergiker, erklärt Austinat. Die Farben seien PPD-frei, das sei der Stoff, gegen den die meisten allergisch reagieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer