Bei dem Auffahrunfall auf der Düsseldorfer Straße wurden durch die Wucht vier Autos gegeneinander geschoben.
Bei dem Auffahrunfall auf der Düsseldorfer Straße wurden durch die Wucht vier Autos gegeneinander geschoben.

Bei dem Auffahrunfall auf der Düsseldorfer Straße wurden durch die Wucht vier Autos gegeneinander geschoben.

Polizei

Bei dem Auffahrunfall auf der Düsseldorfer Straße wurden durch die Wucht vier Autos gegeneinander geschoben.

Erkrath. Bei einem Auffahrunfall ist am Mittwochnachmittag ein 47-Jähriger leicht verletzt worden. Vier Fahrzeuge waren involviert. Deshalb gab es laut Polizei einen hohen Gesamtschaden von geschätzt 10500 Euro.

Gegen 14 Uhr war eine 42-jährige Düsseldorferin mit ihrem Opel Astra auf der Düsseldorfer Straße gefahren. Auf Höhe der Einmündung Hubbelrather Weg bemerkte sie laut Polizei zu spät, dass drei Fahrzeuge vor ihr anhielten. Ein Linienbus hatte an der dortigen Haltestelle gestoppt.

Obwohl sie noch ein Bremsmanöver versuchte, fuhr die 42-Jährige mit ihrem Wagen gegen den Peugeot eines 47-jährigen Erkrathers. Der Aufprall war so heftig, dass der Peugeot gegen den davor stehenden Ford Fiesta einer 50-jährigen Düsseldorferin geschoben wurde. Der Fiesta wiederum wurde gegen einen vor ihm haltenden Sprinter-Lkw gedrückt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer