Wer zum Beispiel den Keller neues Leben einhauchen und diesen als Arbeitszimmer oder Wohnraum nutzen möchte, der sollte wirklich geprüft haben, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Ein Feuchtigkeitsschaden, der erst nach der Modernisierung und Neueinrichtung festgestellt wird, ist der pure Alptraum. Es gilt daher die Faustformel: Erst prüfen und planen, dann Schäden sanieren, dann erst modernisieren und neu einrichten. Und: Die eingehende Prüfung und Analyse von Feuchtigkeitsschäden ist keine Aufgabe, an denen sich Laien versuchen sollten. Fachbetriebe, bei denen das Personal permanent geschult wird und die geprüfte Verfahren einsetzen, sind ein Muss.

Den Garten immer in die Planungen miteinbeziehen

Bauliche Veränderungen und Sanierungsmaßnahmen können sich auf den Gartenbereich auswirken. Auch hier gilt der Merksatz: Zunächst den Schaden beseitigen, dann erst kommt die Ästhetik zu ihrem Recht. Beispiel: Bei von außen in das Gebäude eindringender Feuchtigkeit ist oftmals eine Außenabdichtung geboten. „Bei dieser Maßnahme wird in mehreren Arbeitsgängen mit hochwertigen Materialien die Außenwand des Gebäudes abgedichtet“, erklärt Thomas Lohe von der Firma ISOTEC, die spezialisiert auf die Beseitigung von Feuchtigkeits- und Schimmelpilzschäden ist. Die betroffene Außenwand muss freigelegt und das Erdreich für den Zeitraum der Sanierung entfernt werden. Und das geht im Frühjahr und Sommer natürlich leichter, als bei einem gefrorenen Boden im Winter.

Manchmal möchten Eigentümer auf die Außenarbeiten unbedingt verzichten – oder eine Außenabdichtung ist rein technisch gar nicht möglich. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn direkt an die feuchte Wand eine Garage angrenzt und somit der Wandabschnitt von außen gar nicht freigelegt werden kann. Dann also kommt eine Innenabdichtung zum Einsatz. „Nach den Arbeiten ist der Innenraum abgedichtet und bleibt dauerhaft trocken“, sagt ISOTEC-Fachmann Lohe. Der Grundstein für weitere Wohnungsverschönerungen ist gelegt – und ohne Sorgen vor Feuchtigkeit kann beispielsweise im Keller das Arbeitszimmer eingerichtet werden.

isotec-bobach.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer