Kreis Mettmann. Wenn die leitende Mitarbeiterin einer Verwaltung die Frage stellt „Was sollen wir machen?“ ist dies die Kapitulation vor einem Müllentsorger, der seinen Job nicht beherrscht. Ob Awista als für die Abfuhr gelber Tonnen zuständiges Unternehmen mit Subunternehmern zusammenarbeitet, die nicht funktionieren, muss die Bürger nicht interessieren.

Sich um organisatorische Defizite zu kümmern, ist Sache des Auftraggebers. Und das ist der Kreis Mettmann. Der ist in Sachen Müllabfuhr jedoch abgetaucht.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer