wza_110x73_208977.jpeg
Die Polizei sucht die Fahrer, die am Mittwoch jeweils einen Jungen angefahren haben. (Archivfoto)

Die Polizei sucht die Fahrer, die am Mittwoch jeweils einen Jungen angefahren haben. (Archivfoto)

Die Polizei sucht die Fahrer, die am Mittwoch jeweils einen Jungen angefahren haben. (Archivfoto)

Krefeld. Zwei Unfälle mit zwei Jungen vom Mittwoch beschäftigen die Polizei. Beide Unfallfahrer fuhren weiter, nachdem die angefahrenen Jungen sagten, es sei alles in Ordnung. Das war aber in beiden Fällen nicht so. Nun sucht die Polizei die Fahrer.

Am Mittwoch ist ein zwölfjähriger Junge auf der Alten Krefeler Straße angefahren worden. Der Junge aus Krefeld fuhr gegen 9.45 Uhr mit seinem Fahrrad in Richtung Uerdingen auf dem Radweg.

In Höhe des Berufskollegs wurde er von einem Pkw erfasst, der den Parkplatz verließ. Der Fahrer des Autos bot dem Jungen an, ihn zum Arzt zu fahren. Der Zwölfjährige lehnte das aber ab. Daraufhin fuhr der Mann weiter. Später bekam der Junge jedoch Schmerzen und er wurde anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Bei seinem Fahrzeug soll es sich um einen grauen Van von Citroen gehandelt haben. Die Polizei bittet den Fahrer des Vans und eventuelle Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02151-6340 zu melden.

Am gleichen Tag wurde ein 13-jähriger Junge aus Krefeld an der Uerdinger Straße von einem Auto erfasst. Gegen 12.55 Uhr überquerte der Junge als Fußgänger die Uerdinger Straße in Höhe der Roonstraße, weil er eine Straßenbahn  erreichen wollte - und das obwohl die Fußgängerampel Rot zeigte.

Beim Überqueren erfasste ihn ein blauer Ford-Kombi. Die Fahrerin hielt an und erkundigte sich nach dem Befinden des Jungen. Als dieser bekundete, es sei nichts geschehen, setzte sie ihre Fahrt fort.

Später bekam auch dieser Junge Schmerzen und er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingewiesen. Die Polizei bittet die Fahrerin des Ford und eventuelle Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02151-6340 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer