In den Gasthof Korff zieht neues Leben ein. Vor allem regionale Gerichte sollen in der Küche eine Rolle spielen.

Matthias Cantow eröffnet das Restaurant „Gasthof Korff“ heute an der Kölner Straße neu.
Matthias Cantow eröffnet das Restaurant „Gasthof Korff“ heute an der Kölner Straße neu.

Matthias Cantow eröffnet das Restaurant „Gasthof Korff“ heute an der Kölner Straße neu.

Andreas Bischof

Matthias Cantow eröffnet das Restaurant „Gasthof Korff“ heute an der Kölner Straße neu.

Krefeld. Das Gasthaus Korff öffnet am Samstag, 18. März, um 18 Uhr wieder seine grün gestrichenen Holzpforten. Geschäftsführer Matthias Cantow, früherer Restaurantleiter von Sterneköchin Cornelia Poletto in Hamburg, will die Tradition des Hauses mit einem modernen Konzept verbinden. So steht unter dem neu gestalteten Logo „Korff“ der Hinweis: „Zu Gast seit 1792“.

Cantow hat sich nach eigenen Angaben auf den ersten Blick für den Gasthof entschieden. „Ich habe mir das Objekt angesehen und war positiv überrascht“, berichtet er. „Das Haus ist in einem sehr guten Zustand, es gibt Parkplätze am Gebäude, also beste Bedingungen. Damit die Gäste merken, dass sich etwas Neues entwickelt, wird derzeit renoviert.“ Die weißen Wände über der dunklen Holzvertäfelung erhalten mit farbigem Licht schöne Akzente. Dabei herrscht die Farbe Purpur-Violett vor, die auch den Hintergrund für das in frischem Grün gehaltene Logo bildet. „Die gepolsterten neuen Stühle und Sessel sind ebenfalls in Purpur-Violett gehalten“, sagt Stefan Leuchter, der für die Ausstattung verantwortlich ist. „Ein neuer Thekenbereich mit Hochstühlen, die den Bistrobereich unterstreichen, wird auch eingerichtet.“

Zur Gemütlichkeit tragen die naturbelassenen Ahorntische bei. „Sie werden lässig und ohne weiße Tischdecke im Raum stehen.“ Gemeinsam mit Küchenchef Georg Schumacher, der aus dem Schipperhus in Pellworm kommt, hat Cantow bereits eine Rundreise zu heimischen Bauernhöfen und Bäckereien unternommen. „Regionale Gerichte der niederrheinischen Küche werden wir mit internationalen Akzenten kombinieren und neu interpretieren“, erzählt Cantow. „Qualität und Frische, sowie der nach Möglichkeit regionale Bezug, stehen im Vordergrund.“ Zur Eröffnung werde es Rheinischen Sauerbraten geben und Rindergulasch. „Hitverdächtig sind bestimmt die Kalbsbäckchen mit Blumenkohlpüree und Vanillemöhren“, ist er sicher. Küchenchef Schumacher bietet vegetarische und vegane Gerichte an. „Wir wollen eine Küche für alle bieten.“

Ebenso stehen auf der Karte beispielsweise Krefelder Bratwürstchen auf Belugalinsen-Salat oder Korff‘s Carpaccio aus Rinderfilet. Es gibt Salate und Suppen, aber auch als Hauptgericht gegrilltes Lachsfilet mit Düsseldorfer Senfsauce, Kohlrabi-Gemüse und Schnibbelskuchen oder Waldpilz-Risotto mit Ziegenkäse und Granatapfel.

Ein traditionsreiches Haus mit viel prominentem Besuch

Detlef Hauffe verpachtet das Haus und freut sich, gute Fachleute gefunden zu haben. Da das Gasthaus Korff seit vielen Generationen ein Restaurant mit kulturellem Wert und regionaler Bekanntheit sei, möchten er und das neue Team die Liste der prominenten Besucher des Hauses vervollständigen. „Es reicht vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. über Kaiser Napoleon bis zu Josef Beuys“, erklärt Hauffe. „Nicht zuletzt haben das Ehepaar Mildred und Walter Scheel hier gegessen und Jürgen von der Lippe und Margarethe Schreinemakers haben hier Hochzeit gefeiert.“

Öffnungszeiten Das Restaurant Korff an der Kölner Straße 256 ist montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 17.30 bis 23 Uhr geöffnet. Samstags ist von 17 bis 23 Uhr auf, sonntags von 11.30 bis 22 Uhr. Dienstag ist Ruhetag. Kontakt Wer Infos über prominente Gäste, auch in Wort und Bild hat, wende sich an das Restaurantpersonal oder melde sich unter der Rufnummer 54 70 80. www.korff1792.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer