Die Karnevalisten haben sich ein Mammutprogramm vorgenommen.

Krefeld. Die Karnevalsgesellschaft Op de Höh fühlt sich auf der Höhe und bietet in den nächsten Wochen zahlreiche Veranstaltungen an. Das beginnt mit der Kostümsitzung morgen Abend in der Uerdinger Halle im Berufskolleg Krefelder Straße. Geschäftsführer Uwe Rutkowski ist stolz darauf, neben den Gästen aus Köln Eigengewächse und auch die Oedingsche Jonges präsentieren zu können.

Ein wahres Mammut-Programm ist für Ende Januar/Anfang Februar geplant. Dann geht es Zug um Zug. In der Uerdinger Halle: Herrensitzung am Freitag, 30. Januar, Mädchensitzung am Samstag, 31. Januar, und Kindersitzung am Sonntag, 1. Februar. Letztere wiederum mit dem bekannten Volker Rosin, dem „König der Kinderdisco“.

Das Herz von Uwe Rutkowski, der auch erster Jugendleiter und Jugendpräsident ist, hängt jedoch am Spielefest der Jugend-abteilung. Dieses findet gemeinsam mit der Sparkasse Krefeld am kommenden Sonntag ab 14.30 Uhr ebenfalls in der Uerdinger Halle statt. Bei freiem Eintritt können die Kinder zahlreiche Spielzeuge von der Hüpfburg bis zum Hindernis-Parcours benutzen.

Die Kinder- und Jugendarbeit hat bei Op de Höh einen hohen Stellenwert. Nicht nur in der Session kümmert man sich um die jungen Leute. Es gibt Ausflüge und Spielemittage. Zur Stärkung der sozialen Kompetenz säubert man gemeinsam Blumenkübel und Ruhebänke. Nach der Fertigstellung des Rheindamms wird eine „Säuberungs-Patenschaft“ übernommen.

In den nächsten Wochen sind vor allem die Bambini unterwegs, denn die älteren Schüler haben ja verlängerten Nachmittagsunterricht. So wird sich das Kinderprinzenpaar Pablo I. und Marcella I. mit den Kleinsten von Op de Höh in den Schulen und Seniorenheimen vorstellen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer