Tief stehende Sonne und Missachtung der Vorfahrt führte zu Zusammenstößen.

polizei 2
Nicht mehr fahrbereit waren die wagen nach einem Unfall an der Horkesgath/Kempener Allee. (samla)

Nicht mehr fahrbereit waren die wagen nach einem Unfall an der Horkesgath/Kempener Allee. (samla)

samla

Nicht mehr fahrbereit waren die wagen nach einem Unfall an der Horkesgath/Kempener Allee. (samla)

Krefeld. Zahlreiche Unfälle ereigneten sich am Wochenende. Am Samstag erfasste eine 45-jährige Krefelderin beim Abbiegen vom Gahlingspfad in die Blumentalstraße einen Fahrradfahrer (55). Der Mann stürzte und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Nur leicht verletzt wurde ein 76-Jähriger, der mit seinem Wagen auf der Untergath bei Rotlicht an der Ampel stand. Eine 42-jährige Hyundai-Fahrerin, offenbar durch die niedrig stehende Sonne geblendet, fuhr auf den Wagen auf. Der Senior wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Zwei Leichtverletzte gab es auch auf der St. Anton-Straße, als eine 61-jährige Suzuki-Fahrerin vor der Einmündung Friedrichstraße auf einen wartenden Audi auffuhr. Der Fahrer (30) sowie zwei Beifahrerinnen (50 und 16 Jahre) wurden ins Krankenhaus gebracht.

Erheblicher Sachschaden entstand, als eine 26-jährige Mercedes-Fahrerin an der Kreuzung Horkesgath/Kempener Allee mit einem querenden Renault zusammenstieß, dessen Fahrerin (60) laut Polizei bei Grünlicht losgefahren war. Deren 20-jährige Beifahrerin wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Beim Linksabbiegen von der Düsseldorfer Straße auf die Hafenstraße kollidierte eine 65-jährige Ford-Fahrerin mit einem entgegenkommenden VW. Dessen 64-jährigen VW Fahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Pech hatte eine 57-Jährigem die auf ihrem Fahrrad den Westwall und ausgerechnet einem Streifenwagen die Vorfahrt nahm. Ein Alkoholtest fiel außerdem positiv aus.

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer