Matthias Zachert
Lanxess-Vorstandsvorsitzender Matthias Zachert

Lanxess-Vorstandsvorsitzender Matthias Zachert

dpa

Lanxess-Vorstandsvorsitzender Matthias Zachert

Krefeld. Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat im vergangenen Jahr wieder schwarze Zahlen geschrieben. Während das Konzernergebnis im Jahr 2013 bei minus 159 Millionen Euro lag, schloss Lanxess das Jahr 2014 mit 47 Millionen Euro ab. Die Zahlen spiegelten „auch erste Erfolge unserer Neuausrichtung wider“, sagte Matthias Zachert, Vorsitzender des Vorstands der Lanxess AG. Zur „Neuausrichtung“ gehörte unter anderem eine Reduzierung der 14 Geschäftsbereiche auf zehn.

Seit Januar dieses Jahres sitzen am Standort Krefeld, dem weltweit größten für die Herstellung von Eisenoxidpigmenten, die fünf Geschäftsbereiche High Performance Material, Advances Industrial Intermediates, Material Protection Products, Inorganic Pigments und Rhein Chemie Additives. ok

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer