Vor 50 Jahren machte der Krefelder seinen Meister.

Ehrung
Rolf Langer (M.) erhält von Volker Faßbender (l.) und Marc Peters den Goldenen Meisterbrief und die Ehrenurkunde.

Rolf Langer (M.) erhält von Volker Faßbender (l.) und Marc Peters den Goldenen Meisterbrief und die Ehrenurkunde.

Dirk Jochmann

Rolf Langer (M.) erhält von Volker Faßbender (l.) und Marc Peters den Goldenen Meisterbrief und die Ehrenurkunde.

Krefeld. Vor fast drei Jahrzehnten übernahm Rolf Langer den Zweiradbetrieb Kesseler in Bockum, nachdem er vorher dort als angestellter Meister beschäftigt war. Zuvor hatte er seine Ausbildung in einer Kfz-Werkstatt gemacht und in mehreren Autohäusern als Geselle und Meister sowie in einer Baumaschinenfirma gearbeitet.

Der Umstieg von vier auf zwei Räder fiel dem gebürtigen Rheinhausener nicht schwer, auch weil er häufig im Zweiradgeschäft seines Onkels aushalf: „Ob ich es mit einem Vier-Zylinder-Automotor oder mit einer Zwei-Zylinder-Maschine zu tun hatte, machte für mich keinen großen Unterschied.“

Noch heute ist der 75-Jährige täglich im Betrieb, den er mit seinem Sohn Dirk, ebenfalls Kfz-Meister, führt. „Ob Werkstatt oder Laden – ich bringe mich ein, wo ich gebraucht werde.“ Das Unternehmen mit fünf Mitarbeitern verkauft, wartet und repariert Motorräder, Roller, Mofas und Fahrräder. Ein junger, aber wachsender Geschäftszweig sind Elektro-Fahrräder, auf die sich Dirk Langer spezialisiert hat.

In seiner Freizeit führt Rolf Langer nicht nur ehrenamtlich die Zweiradmechaniker-Innung Niederrhein, sondern engagiert sich als Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Düsseldorf.

Volker Faßbender, sein Stellvertreter in der Zweiradmechaniker-Innung, und Marc Peters, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein, überreichten ihm während der Innungsversammlung den Goldenen Meisterbrief und für sein ehrenamtliches Engagement die Silberne Medaille der Handwerkskammer. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer