Krefeld. Der Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern (Wehrtechnik) hat – nach dem Einstieg im Juli 2010 mit 51 Prozent – jetzt die Krefelder Verseidag Ballistic Protection GmbH komplett übernommen. Das meldet Rheinmetall. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2010 wurden die verbleibenden 49 Prozent von der Jagenberg AG, Krefeld, auf Rheinmetall übertragen.

Verseidag Ballistic Protection hat sich auf Technologien spezialisiert, die es ermöglichen, die Besatzungen ziviler und militärischer Fahrzeuge zu Lande, zu Wasser und in der Luft vor Beschuss und vor der Bedrohung durch Explosivstoffe wirksam zu schützen. 2009 erwirtschaftete das Krefelder Unternehmen mit 54 Mitarbeitern einen Umsatz von 21 Millionen Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer