Oberbürgermeister und Wirtschaftsförderer besuchen Wumag Texroll.

Besuch bei Wumag Texroll in Uerdingen: Oberbürgermeister Gregor Kathstede (M.) und Eckart Preen, WFG (r.) mit dem Technischen Leiter Karl-Heinz Vaaßen (2.v.r), Kaufmännischem Leiter Manfred Bluhm (2.v.l.) und Werksleiter Marcus Rühling (l.) in den Produktionshallen des Maschinenbauers.
Besuch bei Wumag Texroll in Uerdingen: Oberbürgermeister Gregor Kathstede (M.) und Eckart Preen, WFG (r.) mit dem Technischen Leiter Karl-Heinz Vaaßen (2.v.r), Kaufmännischem Leiter Manfred Bluhm (2.v.l.) und Werksleiter Marcus Rühling (l.) in den Produktionshallen des Maschinenbauers.

Besuch bei Wumag Texroll in Uerdingen: Oberbürgermeister Gregor Kathstede (M.) und Eckart Preen, WFG (r.) mit dem Technischen Leiter Karl-Heinz Vaaßen (2.v.r), Kaufmännischem Leiter Manfred Bluhm (2.v.l.) und Werksleiter Marcus Rühling (l.) in den Produktionshallen des Maschinenbauers.

Stadt Krefeld

Besuch bei Wumag Texroll in Uerdingen: Oberbürgermeister Gregor Kathstede (M.) und Eckart Preen, WFG (r.) mit dem Technischen Leiter Karl-Heinz Vaaßen (2.v.r), Kaufmännischem Leiter Manfred Bluhm (2.v.l.) und Werksleiter Marcus Rühling (l.) in den Produktionshallen des Maschinenbauers.

Krefeld. Besuch bei einem Marktführer: Oberbürgermeister Gregor Kathstede besichtigte jetzt das mittelständischen Traditionsunternehmen Wumag Texroll in Uerdingen. Zusammen mit Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung (WFG), informierte er sich über die Firma, die in einem Bereich des Textilmaschinenbaus bereits seit vielen Jahren Marktführer ist.

„Wir fertigen viele Spezialmaschinenteile, unser Fachwissen ist weltweit anerkannt“, sagte der kaufmännische Leiter, Manfred Bluhm. „Wir bauen vom Zylinder über Walzen bis hin zu ganzen Maschinen alles, was unsere Kunden anfordern.“ Technischer Leiter Karl-Heinz Vaaßen nannte einen Teil der umfangreichen Produktpalette, die mit Hilfe der Wumag-Technologie hergestellt werden kann: von stark saugfähigen Vliesstoffen über spezielle Schutzfilter bis hin zu feinsten Folien für die Lebensmittelindustrie. „Für jedes Endprodukt werden andere Anforderungen an die Walzen gestellt“, so Vaaßen. „Die Wumag Texroll liegt mit der Fertigung dampfbeheizter Trockenzylinder und wasserdurchströmter Kühlzylinder weltweit vorne. Dabei achten wir auch auch auf Nachhaltigkeit und Energieersparnis.“

Kathstede sagte, er sei stolz darauf, dass die Firma ihre Strategie darauf ausgerichtet habe, die Produktion am Standort Krefeld aufrechtzuerhalten. Der chinesische Unternehmer Yan Siyou hatte sich 2012 für die Standortsicherung der Wumag Texroll in Krefeld eingesetzt.

Der OB erfuhr, dass auch bei der Wumag dringend qualifizierter Nachwuchs gesucht wird. „Wir bilden insbesondere Dreher aus, wobei sich das Berufsbild heutzutage Zerspanungsmechaniker nennt. Dafür brauchen wir engagierte, handwerklich geschickte junge Leute mit gutem Haupt- oder Realschulabschluss“, sagte Werksleiter Marcus Rühling. Obwohl die Wumag Texroll von Anfang an bei der Initiative „Check in – Berufwelt“ dabei war, hätten noch nicht genug geeignete junge Leute den Weg zu der Firma gefunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer