Heinrich Holler GmbH, Fachfirma für Bad, Wärme, Strom und Solar, ist 100 Jahre alt.

jubiläum
Das 100-jährige Bestehen feiert die Firma Holler am Nordwall 78. Die Inhaber – Carsten und seine Mutter Ingrid Holler – präsentieren die Ehrenurkunde der Handwerkskammer zum Jubiläum.

Das 100-jährige Bestehen feiert die Firma Holler am Nordwall 78. Die Inhaber – Carsten und seine Mutter Ingrid Holler – präsentieren die Ehrenurkunde der Handwerkskammer zum Jubiläum.

Andreas Bischof

Das 100-jährige Bestehen feiert die Firma Holler am Nordwall 78. Die Inhaber – Carsten und seine Mutter Ingrid Holler – präsentieren die Ehrenurkunde der Handwerkskammer zum Jubiläum.

Krefeld. Die Frage nach der Firmenphilosophie beantwortet Carsten Holler mit einem kurzen Satz: „Handwerk auf höchstem Niveau.“ Damit hat die Heinrich Holler GmbH nachhaltigen Erfolg: Der Fachbetrieb für Bad, Wärme, Strom und Solar besteht seit 100 Jahren.

Zum Jubiläum erhielten Carsten Holler und seine Mutter Ingrid am Dienstag die Ehrenurkunde der Handwerkskammer. Wolfram Steinmetz, Obermeister der Innung für Sanitär-Heizung-Klima-Apparatebau, und Geschäftsführer Jens Wenglarz, Kreishandwerkerschaft, überreichten die Auszeichnung.

Eine Spezialität der Firma mit rund 15 Mitarbeitern sind komplette Badsanierungen. „Der Kunde muss sich um nichts kümmern. Viele fahren für einige Tage in Urlaub und finden bei ihrer Rückkehr ihr neues Bad oder den Wellness-Bereich vor“, sagt Carsten Holler. Für die Badplanung ist im Betrieb seine Schwester Thoril Fremer verantwortlich. Sie ist u.a. Innenarchitektin und Feng-Shui-Meisterin.

Carsten Holler, Meister im Sanitär- und Heizungshandwerk, ist Betriebswirt des Handwerks und geprüfter Energieberater. Ehrenamtlich engagiert er sich im Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer. Sein Urgroßvater, der Klempner- und Installateurmeister Heinrich Holler, gründete 1911 den Betrieb.

Dessen Sohn Heinz übernahm die Firma 1945. Er zog 1957 von der Gartenstraße zum Nordwall 78 um, wo das Unternehmen heute noch ansässig ist. Gleichzeitig eröffnete er die erste private Sanitär- und Heizungsausstellung in Krefeld. Holler war 25 Jahre Obermeister der Innung.

Er sorgte auch dafür, dass die Lehrlinge 1977 die überbetriebliche Ausbildungsstätte Hansastraße beziehen konnten. Sein Sohn Klaus erweiterte den Betrieb 1976 um eine eigene Elektroinstallationsabteilung. Er starb 1990 mit nur 49 Jahren. Seine Schwester Ingrid führte die Firma weiter, bis ihr Sohn Carsten 1996 in die Firma einstieg. Beide sind heute Geschäftsführer des Unternehmens.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer