Das Unternehmen Röhr und Stolberg feiert die neue Logistikhalle.

wza_1500x1000_739687.jpeg
Den Neubau für das Logistikzentrum Firma Röhr & Stolberg feierten (v.l.): Prokurist Frank Köhler, Geschäftsführer Dr. Horst Koch, Betriebsleiter Christoph Kissenbeck sowie Finanz- und Personalleiter Ingo Stengert.

Den Neubau für das Logistikzentrum Firma Röhr & Stolberg feierten (v.l.): Prokurist Frank Köhler, Geschäftsführer Dr. Horst Koch, Betriebsleiter Christoph Kissenbeck sowie Finanz- und Personalleiter Ingo Stengert.

Andreas Bischof

Den Neubau für das Logistikzentrum Firma Röhr & Stolberg feierten (v.l.): Prokurist Frank Köhler, Geschäftsführer Dr. Horst Koch, Betriebsleiter Christoph Kissenbeck sowie Finanz- und Personalleiter Ingo Stengert.

Krefeld. Gerade einmal sechs Monate hat es gedauert, bis das bleiverarbeitende Unternehmen seine neue Logistikhalle in Linn am Bruchfeld eröffnet hat. "Auf mehr als 1200 Quadratmetern Grundfläche haben wir ein modernes, zukunftsorientiertes Lager errichtet", berichtet Unternehmenschef Horst Koch.

Zusammen mit einer Hochleistungs-Extrusionspresse zum Herstellen von Bleiprofilen habe man eine Infrastruktur geschaffen, die den Anforderungen der Kundenwünsche gerecht werde.

Rund 1,5 Millionen Euro hat sich das traditionsreiche Krefelder Unternehmen die Investition kosten lassen. Das Unternehmen bedient auch die Strahlenschutz-Anforderungen in Medizin, Technik, Forschung und Sicherheit. Grund genug, um im Rahmen eines Sommerfestes mit Kunden und Mitarbeitern zu feiern.

Die Gäste nahmen das Angebot gerne an und besichtigten die neue Halle und die Produktion. Walzblei ist ein traditioneller Werkstoff, der am Bau seit Jahrhunderten eingesetzt wird, weil er witterungsbeständig, recyclingfähig und sogar resistent gegen Schwefelsäure ist. Erstaunlich die Vielfalt der Anwendungen, die damit möglich sind: angefangen bei Venusblei "in seiner schönsten Form" für veredelte Oberflächen an Dach und Fassade bis zu farbig- und zinnbeschichteten oder gar selbstklebenden Metallblechen.

Der Exportanteil beträgt 50 Prozent mit Schwerpunkt Europa.

Die bleiverarbeitende Firma wurde 1872 von Gustav Röhr im Stadtteil Linn gegründet. 1986 fusionierte der Familienbetrieb mit dem Geschäftsbereich Blei des Unternehmens Metallon aus Stolberg bei Aachen zur Röhr und Stolberg GmbH. Die Krefelder Gesellschaft mit ihren 115 Mitarbeitern gehört seit 1989 zur englischen Calder Group Holding, um die Internationalisierung voranzutreiben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer