Die Firma am Bleichpfad hat die Kundenkartei eines insolventen Betriebes in Moers erworben.

Thomas und Michaela Bayen auf dem Hof ihres Getränke-Fachgroßhandels am Bleichpfad. Die beiden telefonieren in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen neuen Geschäftspartnern.
Thomas und Michaela Bayen auf dem Hof ihres Getränke-Fachgroßhandels am Bleichpfad. Die beiden telefonieren in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen neuen Geschäftspartnern.

Thomas und Michaela Bayen auf dem Hof ihres Getränke-Fachgroßhandels am Bleichpfad. Die beiden telefonieren in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen neuen Geschäftspartnern.

Dirk Jochmann

Thomas und Michaela Bayen auf dem Hof ihres Getränke-Fachgroßhandels am Bleichpfad. Die beiden telefonieren in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen neuen Geschäftspartnern.

Krefeld. Zurzeit machen die Außendienst-Mitarbeiter des Getränke-Fachgroßhandels Jakob Bayen am Bleichpfad 20 eine Menge Besuche: Aus der Insolvenzmasse des Moerser Unternehmens Union-Getränke haben die heutigen Inhaber, die Eheleute Thomas und Michaela Bayen, die Union-Kartei mit etwa 850 Namen freier Kunden erstanden. Jetzt läuft die Kontaktaufnahme. Die gebundenen sprich Vertragskunden sollen laut Moerser Medienberichten von der Krefelder Bacher-Gruppe übernommen worden sein.

Über die Moerser Traditionsfirma mit zuletzt 60 Mitarbeitern war Ende Januar das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Alle Bemühungen waren letztlich vergeblich, Mitte Juni warf der Insolvenzverwalter das Handtuch, weil er keine Möglichkeiten mehr sah.

Zu 850 Kunden wird jetzt erster Kontakt aufgenommen

„In der Folge“, sagen Thomas und Michaela Bayen, „haben wir uns entschieden, die Kartei mit den 850 freien Kunden zu übernehmen. Die haben wir vom Insolvenzverwalter gekauft. Der Erstkontakt erfolgt per Telefon, dann fährt der Außendienst-Mitarbeiter zum Kunden.“

Der Krefelder Getränke-Großhandel hat 1000 Privat- und rund 500 Gastronomiekunden. Thomas Bayen hat jetzt, nach der Karteiübernahme, 33 Mitarbeiter. Bayen beliefert in Krefeld und in der Region, durch die Kartei könnten Kunden in Moers, am nördlichen Niederrhein und in mehreren Städten des Ruhrgebiets hinzukommen. Thomas Bayens Urgroßvater Jakob hat den Großhandel 1886 gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg war eine Erweiterung am Bleichpfad aus Platzgründen nötig.

In den vergangenen Jahren hat Thomas Bayen ein „Sterben“ der Getränkehandlungen in der Region beobachtet: „In Mönchengladbach und jetzt in Moers gibt es keine mehr“, sagt er. Unter anderem ist Bayen Bitburger-Hauptgroßhändler für die Region. Und sein Unternehmen ist im Jahr 2000 von der Krombacher-Brauerei mit der Belieferung der Krefelder Kunden der ehemaligen Rhenania-Brauerei beauftragt worden.

Der Getränke-Fachgroßhandel Jakob Bayen ist 1886 gegründet worden. Inhaber heute sind Thomas und Michaela Bayen.

Das Traditionsunternehmen sitzt am Bleichpfad 20-22. Telefon: 65 809-0.

Thomas und Michaela Bayen haben zwei siebenjährige Zwillingsmädchen. „Ein Töchterchen hat schon Interesse angemeldet, in der nächsten Generation weiterzumachen“, sagt Thomas Bayen und lächelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer