Bislang keine Einigung mit Marburger Bund.

Das Helios-Klinikum in Krefeld. (Archiv
Das Helios-Klinikum in Krefeld. (Archiv

Das Helios-Klinikum in Krefeld. (Archiv

Andreas Bischof

Das Helios-Klinikum in Krefeld. (Archiv

Krefeld. Keine Einigung zwischen Helios und der Ärztegewerkschaft Marburger Bund: Die Verhandlungen zur Überleitung der Mediziner von Klinikum und Hülser Klinik in den Helios-Konzerntarifvertrag sind gestern ausgesetzt worden, teilt das Unternehmen mit.

Es will nun die im Konzern mit dem Marburger Bund auf Bundesebene abgeschlossene Regelung rückwirkend zum 1. Juni 2008 auf die Bezüge der Ärzte anwenden. Dies bedeute für die Mehrzahl eine Entgelterhöhung über dem bisherigen Tarifniveau. Für Mediziner, deren neues Gehalt niedriger sei, werde der bisherige Betrag weiter gezahlt. Eine weitere Erhöhung der Grundbezüge erfolge im Mai.

Helios wolle eine zeitnahe Tarif-Regelung für Mediziner, aber auch für nicht-ärztliches Personal in Krefeld, heißt es in der Mitteilung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer