Ein neuer Kater aus England durfte gleich in ein neues Gehege ziehen.

wza_500x355_536297.jpg
Das sieht nach Wohlfühlen aus: Eine Jaguarundi-Katze hat es sich im neuen Gehege gemütlich gemacht.

Das sieht nach Wohlfühlen aus: Eine Jaguarundi-Katze hat es sich im neuen Gehege gemütlich gemacht.

Zoo Krefeld

Das sieht nach Wohlfühlen aus: Eine Jaguarundi-Katze hat es sich im neuen Gehege gemütlich gemacht.

Krefeld. Doppelte Freude bei den Jaguarundi-Katzen im Krefelder Zoo: Ein neuer Kater aus dem englischen Zoo Colchester ist in der Seidenstadt angekommen. Gemeinsam mit einer hier lebenden Katze konnte der Neuzugang jetzt ein völlig neu gestaltetes Gehege in Krefeld beziehen.

An die Stelle der alten Holzvertäfelung trat im Gehege ein sandfarbener Verputz. Der Boden ist mit Rindenmulch bedeckt und ein großer Feigenbaum sorgt für Waldatmosphäre. Gemütliche Liegeplätze an den Wänden sind der ideale Ort zum Entspannen für die Vertreter der mit den Pumas verwandten Kleinkatzenart. Red.   

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer