Das Weibchen Lea kommt vom Stuttgarter Zoo nach Krefeld

Leonardo freut sich über eine neue Partnerin
Leonardo freut sich über eine neue Partnerin

Leonardo freut sich über eine neue Partnerin

Ludwig Baum

Leonardo freut sich über eine neue Partnerin

Krefeld. Schneeleopard Leonardo hat eine neue Partnerin. Nachdem seine Herzensdame Odette 2008 gestorben war, lief er einsam durch sein Gehege und rief sie verzweifelt - vor allem bei frostigen Temperaturen. Doch nun ist er nicht mehr allein. Lea (Foto) kam vergangene Woche aus dem Zoo Wilhelma in Stuttgart nach Krefeld.

Die achtjährige Schneeleoparden-Katze wurde dem Krefelder Zoo vom Zuchtbuchführer in Helsinki zugeteilt. "Leonardo ist bereits 15 Jahre alt, er ist quasi ein echter Senior", sagt Zoosprecherin Petra Schwinn. "Deswegen wollten wir kein ganz junges Weibchen haben."

Noch sind die beiden nicht zusammen, Lea muss sich nämlich erst an ihre neue Umgebung gewöhnen. Doch dann soll weiter gezüchtet werden. "Wenn die Temperaturen wieder fallen, könnte es zu einer Paarung kommen", erklärt Schwinn. Lea ist eine erfahrene Mutter, sie hat schon mehrere Würfe ausgetragen.

Sollte der erste Deckakt klappen, könnten im Frühsommer kleine Schneeleos durchs Gehege toben. Die Tragezeit dauert ungefähr vier Monate. Die Besucher könnten dann das Treiben hautnah erleben.

"Der Umbau der Schneeleoparden-Anlage wird in den nächsten Tagen beginnen", berichtet Schwinn. "Wir werden zwei Gehege zu einem großen zusammenlegen, damit die Tiere mehr Platz haben, und eine Glasscheibe wie bei den Tigern installieren - für einen besseren Blick."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer